Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
    Spenden
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:
    Spenden
  • Thema: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung

    Gulliver72

    • Mitglied
    • Beiträge: 182
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #15 am: 26. März 2020, 11:03:53
    Danke für den Hinweis. Hatte ich schon gesehen.

    Ich füge zwei Datenbankfelder hinzu. Eines um die Diff zu markieren und das zweite zur Auswahl der Sonderregelung.
    Ähnlich der Lieferzeit.

    Das ganze Modul wird aber nicht updatesicher gehen. Ideal wäre ein Festeinbau analog der Kleinunternehmerregelung.
    Aber erstmal baue ich das Modul.

    karsta.de

    • Experte
    • Beiträge: 2.335
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #16 am: 26. März 2020, 11:24:40
    Ich würde das ähnlich wie die VPEs machen. Dieser Teil wäre als Modul installierbar und updatesicher, gleichzeitig anzeigbar im Produktdetail und in der Produktliste.

    BG Karsta

    Gulliver72

    • Mitglied
    • Beiträge: 182
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #17 am: 26. März 2020, 12:00:53
    Ja, der Teil kann updatesicher gemacht werden. Die VPEs schau ich mir an.

    Allerdings muß man das dann noch im Admin bei den Rechungen berücksichtigen und dort analog der Kleinunternehmerrechnung arbeiten. Da weiß ich noch nicht, ob das auch alles updatesicher geht.

    Hab schon überlegt, ob ich den Text zur Sonderregelung auf der Rechnung an die Artikelbeschreibung anhänge.
    Damit man nicht das Layout der Rechnung anfassen muß.

    VG Bert

    karsta.de

    • Experte
    • Beiträge: 2.335
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #18 am: 26. März 2020, 12:09:54
    Weil das ganze Vorhaben doch mehr in das System eingreift und eben nicht wirklich updatesicher geht, hatte ich genau dazu das Ticket #1743 aufgemacht. Denn davon sind nicht nur Rechnung, sondern auch order, ordermail, printorder, print_product_info, sendorder etc. betroffen.

    BG Karsta

    Gulliver72

    • Mitglied
    • Beiträge: 182
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #19 am: 09. April 2020, 11:29:55
    Hallo zusammen,

    ich habe diese Anleitung mal in ein Shopmodul für Shopversion 2.0.5.0 verwandelt.

    Leider konnte ich nicht alles updatesicher machen. Allerdings hat die Änderung am Core aus meiner Sicht das Potential es in den Trunk zu schaffen. Diese Änderung stelle ich nochmal extra vor.
    Ich habe die ot_module mit einer Klassenerweiterung aufgebohrt.

    Das Modul bietet die Möglichkeit direkt beim Artikel festzulegen, ob dieser differenzbesteuert ist und welche Sonderregelung genutzt wird. Diese Sonderregelungen können analog der VPE editiert werden. Danke an Karsta für den Tip.
    Wenn ein Artikel differenzbesteuert ist, wird in den Produktlisten und der Produktdetailseite der Steuerhinweis USt. geändert und mit dem Hinweis auf Differenzbesteuerung und die genutzte Sonderregelung ergänzt.
    Schließlich werden im Bestellprozess die ot_module für Summe netto und USt unterdrückt, wenn die Bestellung einen Artikel mit Differenzbesteuerung enthält.
    Damit ergibt sich auch automatisch eine Rechnung ohne diese Module (analog des Kleinunternehmers).

    Zwei Sachen habe ich noch auf meiner ToDo-Liste.
    Der Hinweis zur Differenzbesteuerung muß noch auf die Rechnung geschleust werden und die Fixation des Steuersatzes. Für differenzbesteuerte Artikel gilt meines Wissens nach automatisch der volle Steuersatz.

    wichtiger Hinweis zu Preisen:
    Unter Konfiguration/Adminbereich Optionen sollte Brutto Admin auf JA stehen oder man muß bei der Preiseingabe netto den vollen Steuersatz berücksichtigen.
    Die Artikel sollten immer mit dem Standard-Steuersatz angelegt werden.

    Viel Spaß beim Testen
    Gulliver

    [EDIT Tomcraft 09.04.2020: Modul und Screenshots in Beitrag 1 ergänzt.]

    karsta.de

    • Experte
    • Beiträge: 2.335
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #20 am: 09. April 2020, 13:04:10
    Ich schaue mir dein Modul gleich mal an, aber vorab bin ich mir nicht sicher, ob das mit der Manipulation der ot_ Datei für mich die richtige Lösung ist.
    Es gibt ja auch Bestellungen bei denen es gebrauchte Artikel und brandneue Artikel in einer Bestellung gibt. Aus diesem Grund würde ich das mit einem eigenen Steuersatz umsetzen (so wie das auch Mr.Mc.Mauser vorgeschlagen hat), den man dann dem Artikel zuweist und der jeweils gleichfalls mit dem richtigen Text überall im Shop, in den Bestellungen und ohne zutun auch auf der Rechnung richtig angezeigt würde. (Eigentlich sollte das von Hause aus mit den Steuerklassen so gemacht werden, dass man diese individuell nutzen kann. Ansonsten macht es keinen Sinn, überhaupt die Möglichkeit zu habe zusätzlich, neue anlegen zu können.)

    Und die Erweiterung der Bezeichnung des differenzbesteuerten Artikel ist ja sowieso updatesicher und muss zusätzlich auf die Rechnung gesetzt werden.

    Oder man setzt das Ganze einfach ähnlich wie das Speergut-Modul um, mit eigener ot_differenz.php, wobei die Werte und der Text ebenfalls überall im Shop beim Artikel, in den Bestellungen und automatisch auf der Rechnung angezeigt werden. Die WAWIs müsste man entsprechend um die ot_differenz.php erweitern. Dazu bräuchte man dann keine zusätzliche Erweiterung für die Bezeichnung, weil diese inklusive wäre.

    BG Karsta

    Gulliver72

    • Mitglied
    • Beiträge: 182
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #21 am: 09. April 2020, 13:26:27
    Hallo Karsta,

    eine Bestellung/Rechnung, welche Artikel mit Differenzbesteuerung enthält, darf nach meinem Verständnis keine USt. ausweisen. Denn der Artikel enthält USt. und eine Ausweisung von USt. auf der Rechnung (ggfls. auch für die anderen Artikel) bewirkt eine Steuerschuld auch für den Artikel mit Differenzbesteuerung.

    Zitat
    4. Rechnung/Verbot des offenen Steuerausweises
    Die Umsatzsteuer darf in der Rechnung nicht gesondert ausgewiesen werden. Es ist eine Rechnung ohne Umsatzsteuer (ohne gesonderten Ausweis der im Verkaufspreis enthaltenen Umsatzsteuer) auszustellen (Gesamtpreis = 1.150 Euro). Dies gilt auch dann, wenn der Wiederverkäufer einen Gebrauchtgegenstand an einen anderen Unternehmer liefert, der eine gesondert ausgewiesene Steuer aus dem Erwerb dieses Gegenstandes als Vorsteuer abziehen könnte. Liegen die Voraussetzungen für die Differenzbesteuerung vor und weist ein Wiederverkäufer für die Lieferung eines Gebrauchtgegenstandes die auf die Differenz entfallende Steuer gesondert aus, haftet er hierfür.
    Wichtig! In der Rechnung ist auf die Anwendung der Regelungen der Differenzbesteuerung gesondert hinzuweisen, z. B. "Anwendung der Differenzbesteuerung nach § 25a UStG".
    Für die Versandkosten ist darauf zu achten, dass diese nicht gesondert mit Umsatzsteuer in der Rechnung der differenzbesteuerten Waren ausgewiesen werden dürfen. Die Versandkosten sind entweder mit einer zweiten getrennten Rechnung mit Umsatzsteuer abzurechnen oder in den Endpreis der Warenlieferung als Nebenleistung pauschal miteinzurechnen ("Lieferung frei Haus"). Auf die Lieferbedingungen ist auch bei Verkäufen im Internet hinzuweisen.

    Der markierte Satz lässt sich auch auf andere Artikel einer Bestellung anwenden  ;-)
    Dann müßtest du eine zweite Bestellung draus machen.

    Genaueres kann hier aber nur ein Steuer-Fachmann sagen.

    VG Gulliver

    karsta.de

    • Experte
    • Beiträge: 2.335
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #22 am: 09. April 2020, 13:59:59
    eine Bestellung/Rechnung, welche Artikel mit Differenzbesteuerung enthält, darf nach meinem Verständnis keine USt. ausweisen.

    Wenn man das umsetzt, wie Mr.Mc.Mauser vorgeschlagen hat, wird keine MwSt. für differenzbesteuerte Artikeln ausgewiesen und normale Artikel werden normal versteuert.

    Screenshot mit einen 19% - Steuerartikel (100€) und einen differenzbesteuerten Artikel. Alles wird korrekt berechnet, angezeigt und in die DB geschrieben. Bisher fehlte hier nur noch der Hinweis des gehandelten Gegenstands bei den differenzbesteuerten Artikeln. (Es ist umgesetzt wie oben in den Bildern zu sehen, mit Zuweisung des Steuersatzes differenzbesteuert.)

    BG Karsta

    Gulliver72

    • Mitglied
    • Beiträge: 182
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #23 am: 10. April 2020, 15:13:23
    Hallo Karsta,

    das Bild offenbart ja schon den Denkfehler  ;-)

    Die Bestellung enthält nicht nur die MwSt. für den Artikel ohne Diff (15,97 €), sondern auch die anteilige MwSt. aus dem differenzbesteuerten Artikel.
    Somit sind die Angaben zur MwSt. unvollständig und die Bestellung/Rechnung nicht gesetzeskonform.

    Ich habe aber extra nochmal eine schriftliche Anfrage zu dem Thema an unser Finanzamt gestellt.
    Die Antwort stelle ich dann hier mit rein.

    VG Gulliver

    karsta.de

    • Experte
    • Beiträge: 2.335
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #24 am: 11. April 2020, 11:37:06
    Ich habe aber extra nochmal eine schriftliche Anfrage zu dem Thema an unser Finanzamt gestellt.
    Die Antwort stelle ich dann hier mit rein.

    Danke Bert.
    Bin gespannt auf die Antwort. (Ist leider genau wie beim Zoll immer abhängig von der Kompetenz des Mitarbeiters.)

    Frohe Ostern

    Viol

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 1.709
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #25 am: 11. April 2020, 17:13:02
    Wäre das nicht eher eine Frage an einen Steuerberater o.ä.?
    Wenn ein Sachbearbeiter des örtlichen FA. etwas dazu schreibt, hat das nicht unbedingt zur Folge, dass ein Sachbearbeiter eines anderen FA das auch so sieht. Und hier geht es ja eher um eine möglichst allgemeine Gültigkeit.

    Gulliver72

    • Mitglied
    • Beiträge: 182
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #26 am: 11. April 2020, 17:56:33
    Hallo Viol,

    mir ist bewußt, dass dieses Thema unterschiedlich ausgelegt werden kann. Das erwarte ich ehrlich gesagt aber nicht.

    Zum einen habe ich schon eine Antwort von meinem Steuerberater und zum anderen habe ich zwei Finanzämter abtelefoniert, bis ich jemanden gefunden habe, der sich eine verbindliche Auskunft zutraut. Das ist auch kein Sachbearbeiter  ;-)

    Wenn die Antwort des Steuerberaters und des Sachgebietsleiters des FA übereinstimmen, gehe ich davon aus, dass die Aussage allgemein gültig ist.

    Wenn einer von euch die Möglichkeit hat, dieses Thema über den Händlerbund oder die IT-Recht Kanzlei zusätzlich zu validieren, wäre das noch besser.

    VG Bert

    Viol

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 1.709
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #27 am: 11. April 2020, 19:33:24
    Hallo Bert,
    dann bin ich mal  gespannt..

    swolfram [bannershop24]

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 1.154
    • Geschlecht:
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #28 am: 18. Juni 2020, 20:44:54
    Hallo.

    Danke erstmal an Gulliver72 für das neue Paket.
    Habe das in einem 2.0.5.1 mit Standardtemplate eingesetzt, aber da scheint es noch zu klemmen.

    Im Warenkorb & Bestellvorgang werden ot_tax und ot_subtotal_no_tax dennoch angezeigt.  Es wird zudem auch die vollen 19% berechnet, wenn man den Standardsteuersatz einstellt, wie in der Anleitung beschrieben. Nur wenn man einen separaten Steuersatz mit 0% anlegt und diesen zuweist, stimmt die Anzeige.

    Sobald aber Artikel im Warenkorb gemischt werden, werden wieder 19% ausgewiesen.
    Im Warenkorb wird zudem nirgendwo ein Hinweis auf "Differenzbesteuerung" angefügt.

    Übrigens gibt es neben der "Differenzbesteuerung nach § 25a UStG" noch einen weiteren Sonderfall: "Steuerbefreit nach § 25c UStG"
    Artikel gänzlich ohne Steuer.
    Der Hinweis muss dann genau so erfolgen und es darf ebenfalls keine Steuer ausgewiesen werden in der Zusammenfassung.

    karsta.de

    • Experte
    • Beiträge: 2.335
    Re: ANLEITUNG: Differenzbesteuerung
    Antwort #29 am: 20. Juni 2020, 11:30:48
    Dann müßtest du eine zweite Bestellung draus machen.

    Nach Rücksprache mit jemand der sich mit Differenzbesteuerung auskennt, ist es wohl so, dass man normal besteuerte Artikel nicht auf die gleiche Rechnung wie differenzbesteuerte Artikel setzen darf.
    Heißt wie Bert schon erwähnt hat, muss also eine eigene Bestellung und Rechnung für differenzbesteuerte Artikel und eine zweite Rechnung und damit eine eigene Bestellung für den Kauf von Artikeln mit normallem Steuersatz erstellt werden.

    BG Karsta
    2 Antworten
    1788 Aufrufe
    24. Februar 2014, 01:43:29 von noRiddle (revilonetz)
    1 Antworten
    1761 Aufrufe
    27. Juni 2012, 22:05:47 von jannemann
    4 Antworten
    2055 Aufrufe
    29. April 2009, 09:26:01 von DokuMan