Haendlerbund_Leistungen_728x90_animiert
Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
    Spenden
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:
    Spenden
  • Thema: Mehr Weihnachten dank Ratenkauf

    Tomcraft

    • modified Team
    • Gravatar
    • Beiträge: 44.544
    • Geschlecht:
    Mehr Weihnachten dank Ratenkauf
    am: 21. September 2020, 13:52:40


    Das traditionelle Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel umfasst die Monate November und Dezember. Tatsächlich haben sich die Verkaufsspitzen in den letzten Jahren jedoch deutlich nach vorne verschoben. Und da das Weihnachtsgeschäft ein Gros des gesamten Jahresumsatzes ausmacht, sollten Händler und Shopbetreiber entsprechend früh in die Planung gehen. Es stellt sich die Frage: Bleibt dieses Jahr wohl alles wie gewohnt?

    Das Weihnachtsgeschäft ist für die Händler in den meisten Branchen sehr wichtig. Gerade für den Onlinehandel ist die Weihnachtszeit der mit Abstand vielversprechendste Umsatzfaktor. 2019 wurde zu dieser Zeit im Einzelhandel sage und schreibe 101,9 Milliarden Euro umgesetzt. Der gesamte Einzelhandelsumsatz summierte sich im vergangenen Jahr auf rund 543,6 Milliarden Euro. Die Monate November und Dezember – der HDE deklariert diese zum klassischen Weihnachtsgeschäft – machten also gut 19 Prozent des gesamten Jahresumsatzes aus.

    Ein gutes Ende für ein schwieriges Jahr?
    Nun war und ist das Jahr 2020 kein einfaches – schon gar nicht für den Einzelhandel. Im E-Commerce-Sektor konnten während der Krise zumindest einige Branchen zulegen. Aufgrund des Lock- und Shutdowns verlagerten sich die Shoppingtouren zunehmend ins Internet. Und zu Weihnachten wird sich daran vermutlich auch nichts ändern. Im Gegenteil. Der Anteil des Onlinehandels lag im vergangenen Jahr bei gut 13 Prozent. Zwar konnte der immer weiterwachsende E-Commerce-Markt die traditionellen vorweihnachtlichen Einkäufe in deutschen Einkaufszentren und Fußgängerzonen nicht ersetzen, aber 2020 ist eben vieles anders.

    Gut vorbereitet auf das Weihnachtsgeschäft
    Das Internet dient vielen als Informations- und Inspirationsquelle. Dabei sind Suchmaschinen mit die relevantesten Ideengeber was Weihnachtsgeschenke angeht. Also sollten Shopbetreiber dringend in Sachen Marketing und SE-Optimierung (wenn nötig oder bisher vernachlässigt) nachbessern. Suchmaschinen-Kampagnen planen, Texte und Keywords sinnig anpassen sowie die verschiedenen sozialen Netzwerke und Kanäle bespielen. Potenzielle Interessenten nutzen beispielsweise Social Media gerne für neue Impulse. Ebenso können Rabatte, Coupons, Gutscheine und Promocodes klassischerweise starke und überzeugende Kaufargumente sein.

    »Zuhören« und analysieren
    Das sogenannte »Data Sourcing« hat sich im E-Commerce als nachhaltiger Umsatztreiber etabliert. Dabei werden alle verfügbaren (Online-)Daten zu aussagekräftigen Informationen und Insights verarbeitet. Basierend auf diesen Erkenntnissen können Händler dann Anregungen, Trends, Serviceleistungen und Konzepte für ihr weiteres Vorgehen entsprechend ableiten.

    Außergewöhnliche Mittel für besondere Situationen
    Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag von eBay Advertising beeinflusst COVID-19 natürlich auch insgesamt die Weihnachtsplanungen. Die Geschenkeauswahl und die Ausgaben für das Weihnachtsfest werden dieses Jahr deutlich stärker als sonst durch die wirtschaftliche Situation bestimmt. Nicht jeder kann oder will im Corona-Modus große finanzielle Sprünge machen. Gerade bei größeren und (hoch)wertigen Anschaffungen wünschen sich viele Kaufinteressenten dieses Jahr ganz einfach etwas mehr Flexibilität. Daher werden Finanzierungsangebote in den nächsten Monaten relevant sein. Das Thema Payment im Allgemeinen sowie der Ratenkauf im Speziellen könnten sich dieses Jahr als das entscheidende Alleinstellungs- und Differenzierungsmerkmal für (Online-)Händler und E-Marketer entpuppen.

    Gerade weil Finanzierungs-Lösungen in diesem Jahr zum Trend werden, bleibt die Auswahl der Partner entscheidend – nicht nur für den Kunden. Sie als Händler wünschen sich einfache Integration in Ihrem Shop, Kunden hingegen wollen bei einem Kauf in Raten keine komplexen Verträge ausfüllen müssen oder lange auf eine Legitimation warten. Payment wird zu einem entscheidenden Servicefaktor.

    Das Weihnachtsgeschäft 2020 startet also bereits in der sommerlichen Nachsaison. Laut eBay Advertising hat sich übrigens jede(r) Dritte in Deutschland für dieses Jahr vorgenommen, wesentlich früher mit der Weihnachtsplanung zu beginnen.

    Registrieren Sie sich jetzt bis zum 31.10.2020 und nutzen Sie den ratenkauf by easyCredit bis zum 31.01.2021 völlig kostenfrei. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

    Linkback: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=41343.0