Werbung / Banner buchen
Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:

Autor Thema: Google Bildersuche / Grundpreisangabe  (Gelesen 696 mal)

Offline sb_cbo-do

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Teile Beitrag
Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« am: 15. August 2019, 12:40:14 »
Hallo,

wie ich gerade über den Händlerbund erfahren habe, gibt es jetzt über die Google Bildersuche auch Artikel mit Preisangaben, welche Google sich aus den Shops holt.

https://www.onlinehaendler-news.de/e-recht/rechtsfragen/131484-wird-neue-google-bildersuche-abmahnfalle?utm_source=Newsletter&utm_medium=Link&utm_campaign=Weekly

Hier sind noch weitere Infos.
https://www.onlinehaendler-news.de/e-commerce-trends/marketing/131474-google-bildersuche-informationen-produkten-online-shops

Leider wird die Grundpreisangabe aus dem Modified Shop hierbei nicht an Google übertragen. Weil ich davon ausgehe das einige Shops von diesem Problem betroffen sind, schreibe ich es  heir

Fall jemanden die Problematik mit der Grundpreisangabe bei eBay nicht kennt, dann erkläre ich es ganz kurz. Es kann sein das ein eBay Artikel in einem Werbefenster bei eBay angezeigt wird und in diesem Werbefenster wird der hinterlegt Grundpreis nicht mit angezeigt. Weil dies für Händler abmahngefährdet ist, wird eBay Händlern dazu geraten den Grundpreis zusätzlich am Anfang des Artikelnamen in Klammern anzugeben.
Bsp: (28,13€/1kg) 32 Eiweiss Riegel...)

Mein Idee wäre es den Grundpreis irgendwie in die strukturierten Daten im Template in der Datei „product_info_v1.html“ unter itemprop="name" einzufügen. Das sollte ausreichen, damit Google den Grundpreis immer Anzeigen würde. Das würde viel Arbeit und ärger ersparen.

Der Code aus dem aktuellen Shop sieht dabei so aus in der Datei „product_info_v1.html“

<h1 itemprop="name">{$PRODUCTS_NAME}</h1>

Hier müsste jetzt vor dem Produktnamen der Grundpreis in Klammern mit übergeben werden.
Diese Schreibweise (1,53€/100g)+Artikelname sollte schon ausreichen.

Ich weiß das diese frage etwas weit geht, aber es sonst zu einer Abmahnung kommen könnte, ich hoffe das jemand eine Idee hat dieses Problem zu lösen.

Ansonsten beleibt nur die Möglichkeit den Grundpreis in jedem Artikelnamen einzutragen.

Gruß,

Sven

Linkback: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=40393.0

Offline FräuleinGarn

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.027
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #1 am: 15. August 2019, 13:26:38 »
Wo ist der Unterschied zu den normalen Suchergebnissen oder den Shoppingergebnissen auf Google in Bezug auf die strukturierten Daten?

Dort wird seit je her auch nur der Preis angezeigt und nicht der Grundpreis.

Gruß Timm

Edit: die h1 mit einem Grundpreis zu misshandeln kann ja nun nicht die Lösung sein. Das würde auch sämtliche rankings verändern.


Offline sb_cbo-do

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #3 am: 15. August 2019, 13:50:47 »
Hallo,

ich vermute das nur, aber wo sollte Google sich sonst die Daten her holen, als von den strukturierten Daten?
Google verlinkt die Bilder auch direkt mit dem Shop und dort wird dann bei Google auch der Preis angegeben.
Den Preis wird sich Google vermutlich auch über die strukturierten Daten geholt haben.
Zusätzlich wir auch noch ein Teil der Artikelbeschreibung mit angezeigt.

@HPzeller
Ja, genau das ist gemeint.
Ich habe jetzt noch nach anderen Artikeln gesucht, vor allem nach Lebensmitteln. Selbst bei großen Lebensmittelgeschäften fehlt die Grundpreisangabe.

Gruß,

Sven

Offline FräuleinGarn

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.027
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #4 am: 15. August 2019, 15:38:56 »
Konnte man meine Antwort missverstehen?  :-?

Mir war schon klar, dass es um die Bildersuche geht. Nur wie gesagt wurden bisher in den normalen Suchergebnissen auch keine Grundpreisangaben angezeigt. Zumal Google sich eh selbst aussucht welche strukturierten Daten sie anzeigen. Man kann das da also auch nicht zwangsläufig beeinflussen.

Im Feed für die Google Shopping Anzeigen kann man sowohl  Einheitsmaß für Grundpreis und Maß für Grundpreis übergeben mittels "unit pricing base measure" und "unit pricing measure" und der Grundpreisangabe in Google Shopping nachkommen.
Da hab ich auch bei Fehlen schon von Abmahnungen gehört.

In den normalen Google Ergebnissen und nun Bilderergebnissen könnte man es nur über die strukturierten Daten machen, wenn man sich nicht zb die h1 verhunzen möchte oder wie manche es machen als erstes in der Produktbeschreibung - Hab ich bei Weinen gesehen.

Es gibt aber meines Wissens keine strukturierten Daten laut Schema.org für Grundpreis!? Oder weiß da jemand mehr?

Gruß Timm

Offline Alfred

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 2.117
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #5 am: 15. August 2019, 15:51:08 »
Gab es denn Abmahnungen in der Richtung oder ist das ein Sommerlochthema?
Die Anzeiger Strukturierter Daten in der Bildersuche gibt es seit 2017.

@Timm: Es gibt in den Strukturierten Daten keinen Grundpreis. Der wird immer berechnet durch Werte die man angeben kann.

Offline sb_cbo-do

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #6 am: 15. August 2019, 16:06:31 »
Nach dem Händlerbund muss der Grundpreis immer bei grundpreispflichtigen Produkten angezeigt wenn mit einem Gesamtpreis geworben wird. Dies wäre bei der Google Bildersuche, dann jetzt fast immer das Problem.

Leider habe ich auch keine Angabe für den Grundpreis unter Schema.org oder im Internet gefunden, außer die Hilfe für Google Shopping Anzeigen, welche du schon angesprochen hast. Diese wird aber wohl nicht weiter helfen.

Deshalb denke ich das es am besten wäre den Grundpreis vor dem Artikelnamen einzufügen, so wie es auch eBay empfohlen wird.

Eigentlich könnte man itemprop="name" doch auch an einer anderen Stelle als Metainformation übergeben oder nicht?

Vielleicht versteife ich mich auch zu sehr an die eBay Lösung.

Gruß,

Sven

Offline sb_cbo-do

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #7 am: 15. August 2019, 16:08:51 »
Noch gibt es keine Abmahnungen und man kann auch noch nicht sagen ob es welche geben wird.
Die Wahrscheinlichkeit das es welche geben wird die sich darauf stürzen, sehe ich aber für recht hoch an.

Deshalb habe ich auch das Thema auch eröffnet.

Offline hpzeller

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 3.079
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • xos-shop.com | XOS-Shop ist ein umfangreiches "Open Source Webshop-System", welches per Webinterface administriert wird und an die Bedürfnisse des Betreibers angepasst werden kann.
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #8 am: 17. August 2019, 12:27:18 »
Konnte man meine Antwort missverstehen?  :-?
[...]

Ja, ich konnte das. :sorry:

Gruss
Hanspeter

Offline DerNachbar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 171
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #9 am: 19. August 2019, 03:52:14 »
Nur mal so flach gedacht... Ich als Shopbetreiber bin verantwortlich was in meinem Shop passiert. Ich sehe zu das die Grundpreise klar erkennbar sind. Auch wird hier das Geschäft abgeschlossen. Ebenso für jede Plattform auf der ich anbiete - selbstverständlich.

Dann kommt jemand mit einem Business wie eine Suchmaschine und ICH soll zusehen, das in einem anderen Business alles klar gekennzeichnet ist? Und das am besten für alle hunderte Suchmaschinen (aka Business), da jeder da mal gleich behandelt werden sollte... Ja ist das denn meine Aufgabe? Ist doch nicht meine Sache was die da machen und was nicht... Und wenn da jemand was gegen hat, dann kann er dem anderen Business vorwerfen nicht alle Verfügbaren Daten gezogen zu haben. Seit wann gehen mich andere Dinge was an...?

Offline sb_cbo-do

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #10 am: 20. August 2019, 09:50:34 »
Hallo,

zur Zeit kann man noch nicht wirklich abschätzen, in wie weit es zu Abmahnungen kommen kann.
Es bleibt aber wohl nicht ausgeschlossen, dass es zu Abmahnungen kommen könnte.
Die Begründung die ich oft gelesen habe, welche für eine Haftung des Händlers spricht ist die, dass man Google auch aussperren könnte um dort gart nicht zu erscheinen.

Hier ist noch ein weiteren Bericht, welcher sich mit dieser Problematik befasst.

https://www.onlinehaendler-news.de/e-recht/rechtsfragen/131517-warum-hafte-fehlerhafte-grundpreisangabe-ebay-google

MFG,

Sven

Offline Bonner

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 692
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #11 am: 20. August 2019, 11:01:24 »
Der letzte Link zeigt mal wieder die Perversion der Rechtssprechung. Jemand bedient sich ungefragt an einem Eigentum und ich hafte dafür, weil ich ihn nicht ausgesperrt habe.
Wenn ein Einbrecher durchs Fenster kommt und in meine ausgelegte Nagelkette tritt, bin ich dann wahrscheinlich auch haftbar. :datz:

So zum Thema zurück und mal ganz einfach gedacht:

Wenn man die Grundpreisangabe in das Bild mit einfügt, dürfte das Problem doch gelöst sein oder denke ich da falsch?

Bonner

Offline FräuleinGarn

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.027
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #12 am: 20. August 2019, 11:13:24 »
Wollt ihr echt eure Überschriften und nun auch noch Bilder verschandeln? Was sind das denn für Vorschläge?

Zumal es im Bild gar nicht möglich ist. Soll man jedesmal neue Bilder erstellen, wenn sich der Preis ändert? Und dann würde das Bild auch im ranking verlieren, wenn es ein neues ist.

Die andere Frage wäre ja auch noch, ob es überhaupt abmahnbar wäre? Bisher gibts dazu keine Rechtssprechung. Denke wenn der erste abgemahnt wurde, dann wird man es schon über seinen Rechtstextepartner erfahren. Und wenn der erste abgemahnt wurde, dann heißt das auch noch lange nicht, dass alle anderen auch abgemahnt werden. Die warten auch erstmal bis es ein gültiges Urteil dazu gibt. Und das kann dann auch dauern.

Nur meine persönliche Meinung: Ich vermute, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es genau einen von uns als allererstes trifft bei der Unmenge an Bilderergebnissen von Shops mit Verpflichtung zur Grundpreisangabe ziemlich gering ist. Deshalb würde ich keine Panik machen und erstmal abwarten.

Gruß Timm

Offline sb_cbo-do

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 280
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #13 am: 29. August 2019, 15:59:04 »
Hallo,

nur schon einmal zur Info.
Der IDO Verband schickt die ersten Abmahnungen, wegen dem fehlenden Grundpreis in der Anzeigenwerbung. Dafür werden dann aber nur moderate 232,05€ verlangt.

MFG,

Sven

Offline FräuleinGarn

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 3.027
    • Teile Beitrag
Re: Google Bildersuche / Grundpreisangabe
« Antwort #14 am: 29. August 2019, 16:50:59 »
Was hat das mit der Bildersuche zu tun? Abmahnungen bei Google Shopping gibts schon ewig. Und da kann man über den Feed selbst den Grundpreis übergeben.

Gruß Timm

Haendlerbund_Leistungen_728x90_animiert

Teile per facebook Teile per linkedin Teile per twitter