Werbung / Banner buchen
Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:

Autor Thema: Browser und die Macht von Tante G.  (Gelesen 682 mal)

Offline noRiddle

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 10.110
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webdesign Bonn - Köln
Browser und die Macht von Tante G.
« am: 12. Juli 2019, 01:47:20 »
Hallo zusammen.
Zur Information, das sollte man wirklich lesen:
https://www.sueddeutsche.de/digital/google-chrome-mozilla-firefox-1.4516115

Ich benutze seit langem Firefox als Haupt-Browser und empfehle das ebenfalls zu tun.
Wir haben als User auch Macht und wir können in diesem Fall durch unser User-Verhalten wirklich etwas bewirken indem wir Firefox unterstützen.
Ein nach wie vor quell-offener Browser der Datenschutz noch ernst nimmt.
Zwar ist dadurch, daß Android auf fast allen mobilen Geräten ist die Marktmacht von Chrome, und somit Google, schwer zu veringern,
- außer Apple (und Apple hat seine eigenen Mankos) -
weil die Leute aus Faulheit somit Chrome benutzen (gibt auch Firefox für Android und iOS),
wir können die Marktmacht jedoch stark einschränken.
Wenn wir, wie so oft in Deutschland wieder schlafen bis es zu spät ist..., mehr brauche ich kaum zu sagen.

Gruß,
noRiddle

Linkback: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=40338.0

Online Viol

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 1.449
    • Teile Beitrag
Re: Browser und die Macht von Tante G.
« Antwort #1 am: 12. Juli 2019, 10:06:11 »
:good:

Offline viza

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Browser und die Macht von Tante G.
« Antwort #2 am: 12. Juli 2019, 10:48:47 »
Richtig! Aus diesem Grund nutze ich eigentlich schon immer Firefox.....  :-)

Offline DokuMan

  • modified Team
  • *****
  • Beiträge: 6.653
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • https://www.creopard.de
Re: Browser und die Macht von Tante G.
« Antwort #3 am: 24. Juli 2019, 16:22:03 »
So richtig neu ist das nicht  - das wurde vor über 10 Jahren schon thematisiert:
https://www.derstandard.at/story/1220457526129/deutsches-it-bundesamt-warnt-vor-neuem-google-browser-chrome

Zitat
[...]warnte der BSI-Sprecher: "Aus sicherheitstechnischen Gründen ist die Anhäufung von Daten bei einem Anbieter kritisch".

Gärtner empfahl, die Nutzungsbedingungen von Google-Chrome sehr genau zu lesen. Darin stehe unter anderem, dass Google Daten mitlese, die in die Adresszeile eingegeben würden. Das ist technisch nötig, damit der Suchmaschinenkonzern bereits mit der Eingabe des ersten Buchstabens mögliche Internetseiten empfehlen kann.

Habt ihr euch schon mal gefragt, warum Chome fürs Handy keine Addons unterstützt, im Gegensatz zur Desktop Version? Firefox kann das in beiden Varianten...

Offline Alfred

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 2.117
    • Teile Beitrag
Re: Browser und die Macht von Tante G.
« Antwort #4 am: 24. Juli 2019, 17:38:55 »
Dafür wird dann die Unsicherheit zum Standard erhoben.
https://www.heise.de/security/meldung/Firefox-68-Mozilla-behebt-Konflikte-zwischen-Browser-und-Antiviren-Software-4460657.html

Gut das Google Firefox finanziert zu über 50%.

Offline noRiddle

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 10.110
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webdesign Bonn - Köln
Re: Browser und die Macht von Tante G.
« Antwort #5 am: 24. Juli 2019, 19:45:15 »
Konsequenz = "nichts tun" oder was ?
Ich habe als Web-Entwickler natürlich auch Chrome (und Opera, Safari, usw.) aber mein Surf- und Test-Browser ist und bleibt Firefox.

Als Chrome-Alternative gibt's außerdem, noch "SRWare Iron" (mit der Chrome-Engine und nach eigener Aussage ohne die "Spyware" von Chrome), zwar auch teilweise in der Kritik, kann aber auch bösartige Verleumdung sein.

Und wo wurde Unsicherheit zum Standard erhoben ?

Mein kleiner Aufruf ist aber ja ohnehin nur für die die wollen.
Die die bei allem mitmachen weil es angebl. ein Sachzwang ist, bei Facebook, bei WhatsApp, wenn das Bargeld abgeschafft wird bis zum Chip in der Hand, die kann man sowieso nicht belehren, sie mögen stehen oder fallen mit ihren Herrn. Meine Herren sind das nicht.

Gruß,
noRiddle


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per twitter