Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:

Autor Thema: nach einem Vierteljahr Vorbereitung: Unser Shop www.nauticart.de ist online  (Gelesen 909 mal)

Offline lutz72

  • Neu im Forum
  • *
  • Beiträge: 18
    • Teile Beitrag
    • nauticART.de
zu 1) Den Preisvorteil kann ich nicht nachvollziehen, weil du im Gegenzug beim Einkauf nicht die MwSt zurückbekommst. Auf jeden Fall könnte ich mir vorstellen, dass Kunden das als nicht so seriös ansehen.

Für die Handelsware stimmt das auch so (fast). Wir nähen aber auch Bootsverdecke, Abdeckungen, Persenninge und da ist das durchaus interessant, weil der Materialeinsatz eher untergeordnet ist und die eigene Dienstleistung im Vordergrund steht. Hier spielt sich der Preisvorteil dann voll aus.

Seriös oder unseriös - Die Frage ist berechtigt und haben wir uns auch gestellt. Vorerst aber so entschieden, wie es jetzt ist. Wenn es dann auch so läuft, wie wir uns das Vorstellen, dann erübrigt sich die Frage nächstes Jahr von selber. Und vielleicht wird es dann von einer Einzelunternehmung zu einer GmbH umfunktioniert. Die genießt in Deutschland (komischerweise) die höchste Reputation.

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.604
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Dann ist das nachvollziehbar  :thumbs: Aber ich hab ja geschrieben, dass du schon wissen wirst warum, wenn du vom Fach bist.

Zum Impressum:
Ich hatte geschrieben, dass erst der Name des Einzelunternehmers und dann der Phantasiename kommt und der Händlerbund sieht das auch so.

Zitat
Nicht zulässig ist insbesondere:
 die Abkürzung des Vornamens;
 die Verwendung der Bezeichnung „Inhaber“ („Mustershop Inh....“);
 die Bezeichnung des Geschäfts als „Firma“ / „Fa.“;
 die Bezeichnung des Einzelunternehmers als „Geschäftsführer“ oder „GF“;  das Voranstellen der Geschäftsbezeichnung.

Quelle: Impressum für Einzelunternehmer als pdf vom Händlerbund

Als Einzelunternehmer musste ich mich damit auch auseinandersetzen und hab das so für mich umgesetzt. Das ist natürlich keine Rechtsberatung und alle Angaben sind ohne Gewähr.

Offline lutz72

  • Neu im Forum
  • *
  • Beiträge: 18
    • Teile Beitrag
    • nauticART.de
Jetzt aber. Alles zu Herzen genommen und umgesetzt.

Bin nur froh, dass der Domainname noch so sein darf, wie ich ihn gewählt habe. Ich hätte schon vor 10 Jahren mit einem Shop anfangen sollen. Mittlerweile kommt da echt einiges zusammen an "Beachtenswertem".
Ich war schon im Internet (Anfang der 90iger mit einem 9600 Modem), da war das noch "rechtsfreier" Raum. Wenn auch ein kleiner Raum.....

In diesem Sinne kämpfe ich jetzt mal mit meinem Captcha weiter.....

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.604
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Hast du unter erweiterte Konfiguration-Captcha den Haken bei Contact?

Ich denke nicht, weil in der Fehlermeldung (wenn man es ohne Werte abschickt) nichts zum fehlenden Sicherheitscode steht, wie es der Fall ist, wenn der sichtbar wäre.

Offline lutz72

  • Neu im Forum
  • *
  • Beiträge: 18
    • Teile Beitrag
    • nauticART.de
Fürs Kontaktformular habe ich ihn jetzt raus genommen nur im Newsletter ist er noch gesetzt und fehlerhaft.

Das bringt mich jetzt schon echt zur Verzweiflung:

die display_vvcodes.php einzeln aufgerufen-> Bild fehlerhaft
GD LIB ist enabled 
Fonts neu hochgespielt
die beteiligten PHP Dateien neu hochgespielt
Alle Logs angesehen: nichts zu diesem Thema nur KLARNA-Müll  (den habe ich aber auch gefixed)
login_admin.php?show_error=all -> bringt auch keine Erkenntnisse......

Ich habe zwei lokale Testsysteme - eine fast 1:1 Kopie vom Livesystem auf meiner QNAP -> gleiches Problem
das andere läuft lokal am meinem Rechner in XAMPP -> da geht es, allerdings ist die DB und der Shop noch auf einem Stand von vor 3 Wochen.

Jetzt werde ich den Kram mal selektiv rumkopieren, um auszuschließen....

Morgen früh mit "frischem Hirn" geht`s weiter

Das habe ich jetzt noch schnell ausprobiert:

Jetzt funktioniert es.
Ich habe in der display_vvcodes.php

Code: PHP  [Auswählen]
require ('includes/application_top.php');
ersetzt durch

Code: PHP  [Auswählen]
require ('includes/configure.php');

weil ich an dieser Stelle ja auch keine application top sonder nur die configure.php brauche

Das Captcha wird jetzt wenigstens mal erzeugt.

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.604
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Schalte doch mal testweise den Cookiehinweis aus.

Wenn ich in der Netzwerkanalyse schaue bei dem Captcha Bild, dann steht da bei dir sowohl in der Anfrage als auch der Antwort was von Cookie, während es auf mehreren anderen Seiten sowohl mit deinem Template als auch anderen Templates, als auch mit deinem Cookiemodul und auch anderen Cookiemodulen in der Antwort nicht steht, sondern nur in der Anfrage.

Keine Ahnung ob das Auswirkungen hat, aber es ist zumindest ein Unterschied und da er sowieso einen Fehler wirft beim Cookiemodul, wäre das vielleicht ein schneller Test.

Offline WeXsler

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 442
    • Teile Beitrag
Hallo lutz72,

nur so eine "Idee" von mir und meine völlig unjuristische, laienhafte Meinung bzgl. der Firmierung eines Einzelunternehmers, so wie es schon im Post von FräuleinGarn beschrieben wurde - die Firmierung wäre dann womöglich auch so bei LUCID zu hinterlegen ... .

Warum schreibst Du jetzt eigentlich Deinen Firmenphantasienamen nicht hinter Deinem bürgerlichen Namen im Impressum? Spricht da etwas dagegen?

Eine Markenrecherche und das ganze Gedönse zu nauticART hast Du ja sicherlich gemacht, ja? Nicht, dass Dir an der Stelle etwas auf die Füße fällt. Wenn es Dir möglich ist, würde ich mir dann den Firmenphantasienamen als eingetragene Marke beim DPMA, wenigstens national, schützen lassen. Ggf. auch als Wort-/Bildmarke wegen Logo und so.

PayPal hast Du für Kunden mit EU-Wohnsitz außerhalb Deutschlands abgeschaltet? Na ob das eine gute Idee ist? Schau mal im Link unter "C. Das Verbot unterschiedlicher Kaufbedingungen, Art. 4 der Verordnung" und "Was wird also vom Verbot erfasst?" sh. Pkt: "2.) Zahlungsbedingungen" https://www.it-recht-kanzlei.de/geoblocking-faq.html#abschnitt_77

Das hier nur Selbstabholung möglich ist, scheint mir die Geschichte mit den Zahlarten nicht zu tangieren ... .

Bei Deinen Zahlungsbedingungen würde ich das irgendwie dem Kunden mit EU/EWR-Wohnsitz außerhalb Deutschlands kommunizieren. Man muß ja auch berechtigterweise aus Kundensicht sehen, dass Du da auch im Footer Dein Zahlungsportfolio erst mal für alle ausbreitest. Als Besteller aus z.B. Frankreich würde mir das suggerieren, dass das auch für mich gilt!

Immerhin scheint die Angelegenheit bzgl. PayPal-Lastschrift (und auch -Rechnungskauf) nicht in trockenen Tüchern diese nur Kunden mit Wohnsitz in Deutschland anzubieten. Aber wenn man da sicher gehen will. scheint mir nur die Option zu bleiben PayPal (Plus) komplett abzuschalten oder aber das Risiko zu gehen, dass sich da an der Front nochmal was juristisch bewegt. Für meinen Teil habe ich entschieden das Risiko zu gehen, da zum einen gut 90% der Besteller bei mir damit bezahlen und ich zum anderen auch bei "Kollegen" nicht erkennen kann, dass das jemand abgeschaltet hätte ... . Aber die Geoblocking-VO meint ja, zumindest meiner Lesart nach, hier gleiches Recht für alle EU/EWR-Bürger konstituieren zu müssen. Na wir werden sehen, was die Zukunft da noch bringt.

Aber was weiß ich schon, da das ja wie immer auch keine Rechtsberatung ist und sein kann. Ich hasse diesen Satz langsam aber nachhaltig ... .

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.604
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Schlimm, dass ein Vorstellungsthread  bzw eine Shoperöffnung mittlerweile mehr Rechtsberatung benötigt, als alles andere.

Impressum: seh ich fast wie WeXsler, der Phantasiename könnte darunter (nicht dahinter). Ob man den Namen schützen muss? Wenn man sicher der erste ist, der unter dem Namen Handel betreibt, dann sollte man sich eigentlich gut gegen einen Nachahmer wehren können, soweit ich das richtig in Erinnerung habe. Muss man sich mal belesen bzw RA fragen.

Geoblocking: Alle Länder EU und EWR freischalten als Land im Backend. Dann erscheinen die auch im Warenkorb. Und Zahlungsmodule auch alle für diese Länder freischalten bzw keine Einschränkung dort hinterlegen (abgesehen von zb eustandardtransfer, das geht natürlich nicht in der Schweiz und Norwegen zb). Und dann einfach beim Versandmodul nur die Länder freischalten, in die man liefern will.

Dann können alle die ein Recht darauf haben zwar bei dir bestellen, aber müssen sich es in ein Land liefern lassen, dass du entscheidest. Damit sollte dem Gesetz genüge getan sein. So stehts auch im entsprechenden Thread hier im Forum.

Dann erscheint im Warenkorb zb wenn man als Land Norwegen auswählt, dass in dieses Land nicht geliefert wird. Kann er dann frei entscheiden, ob er es nach D oder ein anderes EU Land geschickt haben möchte.

Dir fehlen als freigeschaltete Länder (in die du aber nicht versenden musst) Norwegen, Liechtenstein und Island. Eventuell noch die Schweiz.

Und Selbstabholung kannst du dir dann sparen, wenn es nur für diesen Zweck gedacht war.


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per twitter