Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:

Autor Thema: Käufersiegel und DSGVO  (Gelesen 10410 mal)

Offline bige

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
    • Teile Beitrag
    • http://www.bige.de
Käufersiegel und DSGVO
« am: 13. Juni 2018, 19:16:55 »
Hallo,

ich habe heute, wie wahrscheinlich viele von Euch, eine E-Mail vom Händlerbund erhalten.
Darin heißt es, dass das Käufersiegel bzw. die Erinnerungsmails an die Bewertung des Kaufs laut DSGVO nicht mehr ohne weiteres möglich sind.

Zitat
Sie können das Bewertungstool weiterhin problemlos für Ihren Shop einsetzen, wenn Sie entweder die Voraussetzungen für den Versand von Bewertungs-E-Mails als Direktwerbung erfüllen oder die Einwilligung vor Versand einholen werden.

Wie geht Ihr damit um?

Ich halte es für kontraproduktiv, beim Erstellen eines Nutzerkontos noch einen Infotext bei dem Eingabefeld für die E-Mail Adresse auszugeben.
Das schreckt doch die Kunden ab die ja nur kaufen wollen.
Dann doch eher eine Checkbox, die der Kunde bestätigen kann.
Hat hier schon jemand etwas gebaut.
Die Einwilligung müsste dann mit den Kundendaten in die Datenbank geschrieben werden.
Hier hätte man auch direkt das Datum der Einwilligung.

Hoffe auf eine Rege Diskussion.

Viele Grüße
Andi

Linkback: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=39212.0

Offline p3e

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.945
    • Teile Beitrag
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #1 am: 13. Juni 2018, 19:24:26 »
Du könntest die Einwilligung nach checkout_success einholen und eben nur denen die Erinnerung an die Bewertung mailen, die da eingewilligt haben.

Offline bige

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
    • Teile Beitrag
    • http://www.bige.de
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #2 am: 13. Juni 2018, 19:29:02 »
Ok nette Lösung.
Damit habe ich das komplett raus aus dem Bestellprozess.
D.h. ein Formular einbinden welches Zeitpunkt und Flag in der Datenbank setzt.
Gibt es hier schon eine Vorlage bzw. ein Snippet?

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.278
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #3 am: 13. Juni 2018, 19:42:56 »
Das shopvote Modul macht das wohl so. Vielleicht findest du da was, dass du als Vorlage nutzen kannst.

Gruß Timm

Offline p3e

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.945
    • Teile Beitrag
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #4 am: 13. Juni 2018, 21:41:15 »
Bei shopvote ist das so weit ich das weiß ein i-Frame, oder?

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.278
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #5 am: 13. Juni 2018, 22:32:47 »
Kann ich nicht sagen. Noch nicht installiert. Grad erst zu IT Recht gewechselt und überlege das zu integrieren. Will mich aber erst schlau machen, was das für Auswirkungen hat mit den kumulierten Bewertungen. Mir ist noch im Hinterkopf, dass das eigentlich rechtlich nicht erlaubt war mit Bewertungen von anderen Portalen zu werben. Und dann ist da noch die Frage, wenn es auf jeder Seite angezeigt wird, dann ist das vielleicht auch schlecht für Google. Zumindest war das der Grund, warum ich das Shopbewertungsmodul von Mailbeez damals nicht integriert hatte.

Auf den Fotos sieht es aber wie ein Popup (iFrame) aus, was auf der checkout_success aufploppt. Inwieweit das dann aber dokumentiert wird, wäre auch noch interessant.

Gruß Timm

Offline bige

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
    • Teile Beitrag
    • http://www.bige.de
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #6 am: 13. Juni 2018, 23:22:22 »
Ok bei Shopvote bin ich raus.
Wollte jetzt nicht noch ein weiteren Anbieter, bin mit dem Käufersiegel doch sehr zufrieden.
Im Endeffekt kann es ja nicht so schwer sein.
Ein Formular, bisschen aufgehübscht und recht auffällig.
Ich würde dann eine eigene DB Tabelle anlegen und Kunde, Zeit und Flag schreiben.

Darf man eigentlich hier einen Anreiz setzen?
Sprich für jede Bewertung gibt es einen Gutschein.
Und für jede Positive sogar 2 :)

Oder verstoße ich damit wieder gegen irgendeine Klausel in irgendeiner Verordnung?

Ich setze mich am WE mal ran und versuche das zu basteln.
Ich denke DobbleOptIn muss hier aber nicht sein.

Grundsätzlich finde ich die ganze DSGVO doch schon recht notdürftig zusammengezimmert.
Jeder legt die unklaren Paragraphen anders aus.
Es muss doch wohl möglich sein sich bei dem Kunden zu bedanken und zu fragen ob er zufrieden war.
Wenn ich das mit der Post anfrage bekomme ich übrigens keine Probleme.
Sprich wir bekommen bald keine Spam Mails sondern nur noch Spampost.

Viele Grüße
Andi

Offline p3e

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.945
    • Teile Beitrag
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #7 am: 14. Juni 2018, 08:03:10 »
Shopvote hatte Tim auch nur als Beispiellösung aufgeführt, so dass du dich eventuell an dieser Lösung orientieren kannst.
Ich denke nicht, dass er dich abwerben wollte ;)

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.278
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #8 am: 14. Juni 2018, 13:15:26 »
Shopvote hatte Tim auch nur als Beispiellösung aufgeführt, so dass du dich eventuell an dieser Lösung orientieren kannst.
Ich denke nicht, dass er dich abwerben wollte ;)
Stimmt!

Hier findest du ne Menge aktueller Beiträge zum Thema wie, wann und wo einbinden einer rechtssicheren Bewertungsabgabeanfrage. Da steht zb auch, dass du wenn du den Kunden einen Gegenwert gibts für eine Bewertung, dass du das dann extra angeben musst bei deinen angezeigten Bewertungen. Und wenn du was gibst, dann sollte das aber gleich sein, unabhängig von guter oder schlechter Bewertung. Das mit dem Anreiz hatte otto zB. mal gemacht und jede Bewertung mit einem 1€ Guthaben für den nächsten Einkauf (max 10€) vergütet.

https://www.it-recht-kanzlei.de/viewTopic.php?tid=771

So sieht es mit shopvote auf der checkout_success.php aus.

[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Von iframe steht da nichts im inspector. Und in dem Feld sind Emailadresse, Bestellnummer, Token für Shopvote etc als hidden fields integriert, damit das zugeordnet werden kann und später dann die Mail von Shopvote rausgeht. Vielleicht kannst du das ja als Idee nutzen, um die Daten zu speichern

Und meine Fragen wurden auch durch die Artikel weitestgehend beantwortet. Rechtssicher ist diese Form der Anfrage. Und rechtssicher ist in dieser Form des Siegels auch das zeigen von Bewertungen auf anderen Portalen. Was das Ergebnis bei google wegen der kumulierten Bewertungen angeht, muss man mal gucken. Auf jeden Fall wird auf jeder Seite die Bewertung für den gesamten Shop angezeigt. Also auch auf Produktseiten, was mich eigentlich abschreckt. Allerdings wurde das gut aufgeteilt. Die Gesamtbewertung steht im Testtool für strukturierte Daten als aggregaterating unter Organization und das Aggregaterating der Produktbewertung unter Product. Denke damit könnte Google was anfangen, zumal shopvote ja 1von30 zertifizierten Unternehmen weltweit ist für Google Bewertungen. Nehme einfach mal an, dass das dann nicht negativ ist. Beim shopbewertungsmodul war das wohl alles unter product.

Gruß Timm

Offline kgd

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.450
    • Teile Beitrag
    • https://www.karsta.de
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #9 am: 14. Juni 2018, 14:45:28 »
Das Thema gab es schon mal vor ein paar Jahren und ich denke, die hier aufgeführte Lösung könnte man auch heute noch so umsetzen: (Mit der Versandbenachrichtigung die Bitte um eine Bewertung zu koppeln.)
Bewertungsaufforderung per Mail ist Werbung
Außerdem wäre ich als Kunde etwas irritiert bzw. überfordert auf der checkout_success noch eine Abfrage hinterher geschoben zu bekommen.

Nur meine Meinung.
BG kgd

Offline p3e

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.945
    • Teile Beitrag
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #10 am: 14. Juni 2018, 15:11:40 »
Da sprechen aber zwei Dinge dagegen:
1. Will soll der Kunden erst die Erinnerung erhalten, wenn er die Ware erhalten hat und nicht wenn wie die Ware verschicken. Ansonsten könnte ich auch direkt nach de Bestellung fragen.
2. Es ist als Werbung zu definieren und dafür brauche ich sowieso eine Einwilligung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Werbung

Offline kgd

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.450
    • Teile Beitrag
    • https://www.karsta.de
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #11 am: 14. Juni 2018, 16:37:24 »
Erstmal ist ja wohl eine Versandbenachrichtigung keine Werbung und einen Satz darunter zu schreiben z.B. Vielen Dank für Ihren Einkauf auf XXX.de
Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Service bewerten würden, damit wir unser Angebot für Sie noch weiter verbessern können.....

Offline p3e

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 1.945
    • Teile Beitrag
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #12 am: 14. Juni 2018, 17:27:04 »
Nein, eine Versandbestätigung ist natürlich keine Werbung. Sonst hätten wir längst ein Problem :D

Das ist aber Werbung:
Zitat
Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Service bewerten würden, damit wir unser Angebot für Sie noch weiter verbessern können.....

Ja, mir wäre es auch lieber, wenn es keine Werbung wäre. Leider ist es nicht so:
Zitat
Werbung im Sinne von § 7 UWG ist jede Maßnahme, die nach objektiver Betrachtung der Absatzförderung dient, wobei es ausreicht, dass die Handlung mittelbar auf Absatzwerbung gerichtet ist.

Wenn es dir bei der Bewertung lediglich darum geht, Deinen Service zu verbessern, denke ich, dass es nicht unter Werbung fällt. Wenn es Dir aber darum geht, mit den Kundenmeinungen Deinen Shop aufzuwerten (und darum geht es, wenn man die Sterne und Kundenmeinungen öffentlich zeigt), dann bewirbst Du mit der Mail zumindest die Teilname an dem System.

Ich bin aber auch kein Anwalt sondern würde § 7 UWG in Bezug auf das Ziel, die Teilname an dem Bewertungssystem zu fördern, so interpretieren (auch wenn mir das auch nicht gefällt).

Nachtrag:Die IT-Rechts-Kanzlei sieht das genauso: https://www.it-recht-kanzlei.de/bewertungsanfragen.html
Die Tatsache, dass Du das zusammen mit der Versandbestätigung schickst, neutralisiert den Werbeinhalt nicht. Wüsste auch nicht wieso.

Offline JZ_Aqua

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 372
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #13 am: 14. Juni 2018, 17:50:21 »
Hallo Bige
Ich hatte mal nach diesen Anleitungen: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=31208.15
eine Abfrage gebastelt gehabt, die funktionierte und wo direkt im Mailtemplate dokumentiert war das der Kunde eingewilligt hat.
Ging damals auch um Shopvote und mittlerweile nutze ich das Modul, welches direkt im Shop vorhanden ist.

Aber vielleicht hilft Dir der Thread ja das umzusetzen.

Offline bige

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 154
    • Teile Beitrag
    • http://www.bige.de
Re: Käufersiegel und DSGVO
« Antwort #14 am: 16. Juni 2018, 14:07:24 »
Vielen Dank für die Hinweise hier.
Wie gewohnt TOP.

Also ich habe das jetzt so gelöst:

Die Tabelle orders habe ich um die Felder rating(int(1) und ratingtime (datetime) ergänzt.

In der checkout_success.php ca. in Zeile 70 (vor require_once (DIR_WS_CLASSES . 'payment.php');

Code: PHP  [Auswählen]
if (isset ($_GET['ratingallow']) && ($_GET['ratingallow'] == 'allow')) {
    $ratingdatum = date("Y-m-d H:i:s");
    xtc_db_query("update ".TABLE_ORDERS." set rating = '1' where orders_id = '".$last_order."'");
    xtc_db_query("update ".TABLE_ORDERS." set ratingtime = '".$ratingdatum."' where orders_id = '".$last_order."'");
    $smarty->assign('RATED', 'rated');
}

In der checkout_success.html

Code: PHP  [Auswählen]
{if $RATED != "rated"}
                {literal}
                <script>
                        $(document).ready(function () {
                                setTimeout(function() {
                                        if ($('#ratingmodal').length) {
                                                $.magnificPopup.open({
                                                        items: {
                                                                src: '#ratingmodal'
                                                        },
                                                        type: 'inline'
                                                });
                                        }
                                }, 4000);
                        });
                </script>
                {/literal}
                <div id="ratingmodal" class="mfp-hide">
                        <div class="inner">
                                <form action="checkout_success.php">
                                        <div class="hl">Bitte bewerten Sie uns</div>
                                        <p>
                                                Waren Sie mit uns zufrieden? Dann bewerten Sie uns bitte beim unabh&auml;ngigen Bewertungsportal K&auml;ufersiegel vom H&auml;ndlerbund.
                                        </p>
                                        <p>
                                                <strong>M&ouml;chten Sie uns nach Erhalt der Ware bewerten?</strong>
                                        </p>
                                        <div class="buttonholder">
                                                <div class="mfp-close mfp-no">Nein, Danke!</div>
                                                <button type="submit">Ja, ich m&ouml;chte.</button>
                                        </div>
                                        <p class="subline">
                                                F&uuml;r die Bewertungsabfrage gilt unsere <a href="/Datenschutzerkl-rung:_:2.html">Datenschutzerkl&auml;rung.</a>
                                        </p>
                                        <input type="hidden" name="ratingallow" id="ratingallow" value="allow">
                                </form>
                        </div>
                </div>
        {/if}

Bei mir lasse ich das ähnlich wie bei Shopvote in einem Layer aufgehen nach 4 Sekunden.
Ich verwende bei mir die Magnific Lightbox wie hier im Beispiel gezeigt.

Dann noch ein wenig CSS:
Code: CSS  [Auswählen]
#ratingmodal {
    background: #fff;
    max-width: 40%;
    margin: 0 auto;
    position: relative;
    padding: 40px;
    text-align: center;
    border-radius: 10px;
    font-size: 20px;
    line-height: 1.4;
}
#ratingmodal .hl {
    font-size: 30px;
    border-bottom: 1px solid #ccc;
    padding-bottom: 5px;
    margin-bottom: 20px;
}
#ratingmodal p {
    padding-bottom: 15px;
}
#ratingmodal p.subline {
    font-size: 15px;
}
#ratingmodal .buttonholder {
    display: -webkit-flex;
    display: -ms-flexbox;
    display: flex;
    justify-content: center;
    padding: 20px 0 40px;
}
#ratingmodal .buttonholder .mfp-no,
#ratingmodal .buttonholder button {
    -webkit-flex: 0 1 auto;
    -ms-flex: 0 1 auto;
    flex: 0 1 auto;
    width: 40%;
    border: 1px solid #ccc;
    padding: 10px 5px;
    cursor: pointer;
    margin: 0 20px;
    background: none;
    font-size: 20px;
}
#ratingmodal .buttonholder .mfp-no {
    height: auto;
    line-height: auto;
    position: relative;
    opacity: 1;
    color:#000;
}

Funktioniert wunderbar.
Initial beim Aufruf der Checkout Success wird nach 4 Sekunden der Layer angezeigt.
Klickt man auf nein oder irhendwo ausserhalb des Layers, wird dieser geschlossen und es passiert nichts.
Klick man auf Ja, ich möchte, ruft das Forumlar wieder die Checkout Success auf mit der Übergabe eines hidden field ratingallow mit value allow.

In der Datenbank steht dann bei Rating 1 und das entsprechende, aktuelle Datum.
Das dürfte zum Dokumentieren ausreichen.

Ich habe übrigens zuerst versucht, das Form Action auf checkout_success.php?ratingallow=allow laufen zu lassen. Das führte aber zu folgendem Seitenaufruf: checkout_success.php?
Das Hidden Field jedoch wird hinten an die URL angehangen als Parameter.
Verstehe ich nicht, geht aber:)

Wenn jemand hilfe braucht, fragt ruhig.

Viele Grüße
Andi

P.S. In meinem Fall reicht dieses Vorgehensweise aus.
Wir haben den Versand der Bewertunsemails auf einen bestimmten Status gestellt.
Beim Standard Status passiert nichts.
So kann ich, wenn ich in die Bestellung reingehe, sehen, ob eine E-Mail raus darf oder nicht.
Wird jedoch immer bei Versendet eine E-Mail rausgehauen, muss hier an der entsprechenden Stelle des Bewertunsgtools noch eine Abfrage rein.


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per twitter

topicsolved
Käufersiegel auf Startseite einbinden - wo?

Begonnen von chico200 am Templates

2 Antworten
1263 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. November 2013, 20:50:19
von chico200
xx
Käufersiegel Bewertungen Rich snippets in Shop einbinden

Begonnen von minuteman am Marketing, Usability & SEO

48 Antworten
22030 Aufrufe
Letzter Beitrag 20. Mai 2016, 10:22:00
von Bonsai
xx
Video zur DSGVO

Begonnen von knecht2020 am Urteile, Abmahnungen, Gesetze und Pflichten

2 Antworten
2544 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. August 2018, 12:46:02
von Steffle
xx
DSGVO - Minderjährige

Begonnen von webald am Urteile, Abmahnungen, Gesetze und Pflichten

16 Antworten
7866 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Mai 2018, 20:05:05
von WeXsler
 


             
anything