Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:

Autor Thema: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware  (Gelesen 204405 mal)

Offline Tomcraft

  • modified Team
  • *****
  • Gravatar
  • Beiträge: 43.461
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • https://www.modified-shop.org
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1170 am: 13. Februar 2019, 10:49:06 »
[...]
@Torsten
Das muss unbedingt schnellstmöglich gelöst werden. Denn man kann nun wirklich nicht mehr die Lieferdresse bei Paypal verändern. Vorher ging das definitiv. Nun kommt die Meldung, man müsse das im Shop machen. Aber da hat man es ja schon. Insofern sperrt man dadurch alle Käufer mit abweichender Lieferadresse. Oder nötigt sie die Rechnungsadresse fälschlicherweise anzupassen. Was ist mit Schweizer Kunden zb, die ins deutsche Grenzgebiet beliefert werden wollen? Unmöglich dadurch.
[...]

Du kennst doch unser Ticketsystem, Timm? Dort hast du das ja auch bereits eingetragen, also wozu hier noch die Meldung an die Moderatoren? :doh: :datz:

Grüße

Torsten

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.546
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1171 am: 13. Februar 2019, 10:59:31 »
Hatte zuerst hier geschrieben und mich dann dazu entschieden es doch im Ticket zu hinterlegen, weil es mir zu wichtig erschien, obwohl mir von dir schon per Mail geschrieben wurde ich solle keine Tickets unnötig lang machen.

Und das Ticket hatte ich schon vor dem neuerlichen Update des Moduls erstellt und es ist nicht mit eingeflossen. Weshalb ich davon ausging, dass es für euch nicht so wichtig erscheint und wollte nochmal explizit darauf hinweisen. Vielleicht stell ich es mir aber auch zu einfach vor, dass da nur eine Variable geändert werden müsste von Rechnungsadresse zu Lieferadresse.

Gruß Timm

Offline Alfred

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 2.080
    • Teile Beitrag
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1172 am: 13. Februar 2019, 11:08:43 »
@alfred
[...] Bei Paypal Express übernimmt er ja die abweichende Lieferadresse.
[...]

Das mag sein. Man muss das aber nicht zulassen als Shop. Lies mal die AGB von Paypal.
Man muss... gilt nicht wenn einfach gemacht wird.

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.546
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1173 am: 13. Februar 2019, 11:32:24 »
Wenns nach Paypal geht, dann muss man die Adresse die der Kunde bei Paypal eingibt auch beliefern. Steht im Käuferschutz. Da man sie nun nicht mehr dort ändern kann, muss sie also vom Shop schon richtig an Paypal übermittelt werden.

Offline GTB

  • modified Team
  • *****
  • Gravatar
  • Beiträge: 5.234
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1174 am: 13. Februar 2019, 12:50:54 »
Es wird die Rechnungs und Lieferadresse an PayPal übergeben. Ein ändern der Adresse bei PayPal wird nicht erlaubt, da es hier durch unvollständige Adressdaten zu Problemen im Shop kommt.

Dadurch dass Rechnungs- und Lieferadresse an PayPal übergeben werden, gibt es kein Problem mit dem Käuferschutz.

An diesem Handling werden wir auch nichts ändern. Das war auch die Empfehlung von unserem Technischen Ansprechpartner bei PayPal es genau so zu machen und die Adressänderung bei PayPal zu verbieten.

Gruss Gerhard

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.546
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1175 am: 13. Februar 2019, 13:09:51 »
Das nicht ändern können der Lieferadresse ist doch nur das halbe Problem. Vorher ging das zwar, aber wenns nun nicht mehr geht und das für alle auch nicht modified-shops gilt ist das kein Problem. Dann muss aber die abweichende Lieferadresse an Paypal gesendet werden. Dort erscheint aber immer die Rechnungsadresse im Feld für die Lieferadresse. Da muss also irgendwo ein Fehler sein. Entweder im Modul oder bei Paypal.

Das versteht doch kein Kunde, dass da eine andere Lieferadresse als im Shop steht und er es nicht ändern darf. Dadurch ist der Kunde verunsichert, weil er denkt er könne es doch nicht woanders hinschicken lassen und bricht den Kauf womöglich ab.

Gruß Timm

Nachtrag:
Generell ist das nicht mögliche nachträgliche Ändern der Lieferadresse super, weil dann auch nicht mehr mit den Versandkosten und Steuern getrickst werden kann, wie in Ticket #1208 beschrieben, was dadurch dann geschlossen werden könnte. Aber wie vorher schon geschrieben muss dann die gesendete Lieferadresse auch stimmen.

Offline Schreinermeister

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 244
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Selbst-schreinern.de
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1176 am: 13. Februar 2019, 20:19:18 »
Hallo zusammen.

Ich kann die Einwände von Timm nur bestätigen.

Wir hatten des öfteren das beschriebene Problem.
Weiterhin scheint ein ev. vorhandener Firmenname in der Kundenadresse nicht an PayPal übergeben oder durch PayPal nicht verarbeitet zu werden. Dadurch fehlt bei PayPal-Zahlungen die Firmenbezeichnung in der Lieferadresse (zumindest bei und so). Ich hab damit beholfen dass wenn in der Kundenadresse ein Firmenname vorhanden und in der Lieferadresse keiner vorhanden ist in der orders.php eine Meldung an entsprechender Stelle ausgegeben wird.

[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Gruß Chris

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.546
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1177 am: 14. Februar 2019, 11:16:37 »
Mein Paypal Express Problem mit dezimalen Mengen hat sich erledigt.  :-B

Wenn man vorläufige Versandkosten von Bspw 4.90 im Paypal Express Modul hinterlegt, gehen auf einmal auch mehrere Mengen mit zweiter Dezimalstelle einer 5 (also 1,35Stück + 1,45 Stück) durch.

Ohne die vorläufigen Versandkosten gehts nicht durch. Nur wenn maximal eine Menge als zweite Dezimalstelle eine 5 hat.

Vielleicht hilft das ja mal jemand anderem.

Einzig die nun angezeigten vorläufigen Versandkosten trotz Überschreitung der Versandkostenfreigrenze stört mich etwas bei Paypal, weil es den Kunden vielleicht verwirrt, aber das ist nicht so schlimm, weil bei Rückleitung zum Shop ja dann Versandkosten mit 0 bestätigt werden müssen und das Wort vorläufig bei Paypal steht.

Da muss man erstmal drauf kommen und so ganz verstehen tue ich es auch nicht.

Gruß Timm

P.S.
Bin immer noch der Meinung, dass das Ticket #1594 zu unrecht geschlossen wurde. So wie es jetzt ist, ist es keine Lösung und nimmt uns die Kunden mit abweichender Lieferanschrift. Bis jetzt sind das ja 3 Leute, die das auch so sehen. Wer dazu eine Meinung hat sollte sie hier gerne schreiben.

Das Argument zieht nicht:

Es wird die Rechnungs- und Lieferadresse an PayPal übergeben. [...]
Dadurch dass Rechnungs- und Lieferadresse an PayPal übergeben werden, gibt es kein Problem mit dem Käuferschutz.
[...]

Es wird aber nur die Rechnungsadresse als Lieferadresse in den Transaktionsdetail übermittelt.

Schön, dass der Käufer dadurch geschützt ist und bei Versendung an die abweichende Lieferadresse des Shops dann einen Fall eröffnen kann und am Ende Ware und Geld zurück hat. Super. Dagegen kann man als Händler nichts machen, weil auf dem Versandnachweis nicht die Lieferadresse aus den Transaktionsdetails steht, wie es in den AGBs steht.

Zitat
3.6. Versand an Adresse in Transaktionsdetails
Der Verkäufer hat den Artikel an die auf der Seite "Transaktionsdetails" angegebene Adresse versandt. Wenn der Artikel vom Käufer persönlich abgeholt wird oder der Verkäufer den Artikel persönlich ausliefert oder an eine andere als auf der Seite "Transaktionsdetails" angegebene Adresse versendet, gilt der Verkäuferschutz nicht.

Sollten also auch mal über Verkäuferschutz reden.

So bleibt nur die Bestellung zu stornieren, wenn man nicht Gefahr laufen möchte, dass der Kunde einen Fall eröffnet. Und mittlerweile gibt es genügend schwarze Schafe, die so etwas ausnutzen. Oder Versand an die an Paypal übermittelte Rechnungsadresse und dann auf den Retourkosten sitzen bleiben, weil der Kunde die Ware dann nicht annimmt.

Bitte überdenkt eure Meinung nochmal!

Offline WeXsler

  • Schreiberling
  • ****
  • Beiträge: 438
    • Teile Beitrag
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1178 am: 14. Februar 2019, 12:28:51 »
Ich bin da auch ganz bei Timm!

Vielleicht bin ich da jetzt falsch, aber bei mir läßt sich trotz aktuellem PPPlus-Modul eine alternative Lieferanschrift eintragen, wenn man den Haken bei "An meine Rechnungsadresse liefern" rausnimmt (sh. Bilderanhang) - zumindest wenn man Rechnungskauf oder Lastschrift wählt - die anderen PP-Zahlarten habe ich nicht weiter probiert. Automatisch wird die alternative Lieferanschrift nicht übertragen. Das wird bei mir im Shop aber auch kommuniziert und steht so auch in der AGB, dass wir ausschließlich an die Anschrift versenden, die uns mit der Zahlung von PP mitgeteilt wird.

Was mich aber gerade noch mehr irritiert - und der zeitliche Zusammenhang ist offensichtlich - ich habe seit ich das PayPalPlus-Modul vorgestern (und gestern nochmal) aktualisiert habe, nur noch Bestellungen per Sofortüberweisung! Das kann kein Zufall sein. Ich kann allerdings kein Fehler finden. Vor der Aktualisierung sprechen wir von über 90% PayPal-Zahlern - der Rest verteilte sich auf die anderen Zahlarten. Sofort war mit etwa 2% Anteil eine eher selten gewählte Zahlart. Irgend etwas stimmt da nicht und ich komme nicht dahinter.

Was mir noch aufgefallen ist - bei der Auswahl der Zahlungsarten im Shop hatte PayPal noch kürzlich die kostenlosen Retouren beworben. Da ich da jetzt auch nicht regelmäßig bei mir auf diese Seite schaue, habe ich das eher zufällig gesehen. Ein bisschen hat mich das geärgert, weil ich gerne vorher wissen möchte, was da bei mir angezeigt wird - schließlich bin ich da ja auch mit für verantwortlich. Mindestens seit Aktualisierung des Moduls ist dieser Retourewerbetext wieder weg.

Offline schwarzwaldmetzgerei

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 28
    • Teile Beitrag
    • http://www.schwarzwaldmetzgerei.com
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1179 am: 14. Februar 2019, 21:09:18 »
Hi Zusammen,
wir fangen die falschen Lieferadressen derzeit HÄNDISCH ab. Viel Aufwand - dauerhaft untragbar.
Um was geht es:
1. Der Kunde ist mit einer Rechnungsadresse registriert.
2. Der Kunde möchte zB ein Geschenk an einen Freund/Bekannten/Oma/Mama/... schicken.
3. Er gibt eine ABWEICHENDE Lieferadresse an.
- soweit gut - das wird auf dem Bestellformular auch bestätigt.
NUN KOMMTS...er hat "Paypal" als Zahlung gewählt (Paypal Plus Modul).
Nun kommt er auf paypal.com an und loggt sich ein. O Wunder, was steht da: Lieferadresse = Rechnungsadresse. In neuester Version kann er das gar nicht mehr ändern, selbst wenn er aufpasst.
UND JETZT - wirds noch besser!
Der Shop bestätigt die ABWEICHENDE Lieferadresse per Bestellbestätigung! Aber wir liefern - korrekt nach Paypal-AGB an die RECHNUNGSAdresse.

Also klare Falsch-Programmierung! Warum? Zu Paypal muss (auch nach Paypal-AGB) die korrekte LIEFER-Adresse übermittelt werden. Das passiert aber nicht.

NUN MEINE BITTE: Prüft doch den Vorgang noch einmal. Der Shop darf nicht eine falsche Lieferadresse bestätigen und sollte vorher an Paypal die richtiger Lieferadresse übermitteln.

@@GTB: Hier muss ein Mißverständnis vorliegen. Bitte Ticket #1594 noch mal prüfen und bearbeiten.

VG

Offline noRiddle

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 9.654
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webdesign Bonn - Köln
Re: MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware
« Antwort #1180 am: 17. Februar 2019, 14:34:07 »
Als Nicht-Shop-Betreiber kann ich nichts direkt zum Thema Lieferadresse beitragen.
Eine Bitte jedoch:
Redet nicht aneinander vorbei.

GTB hat diese Aussage gemacht:

Es wird die Rechnungs und Lieferadresse an PayPal übergeben. [...]

Darauf muß nun eingegangen werden.
Es gibt ja lediglich folgende Möglichkeiten:
Entweder
  • verarbeitet PayPal die übertragene Lieferadresse nicht richtig
    oder
  • die Lieferadresse wird aus irgendeinem Grund entgegen der Annahme GTBs nicht oder verkehrt übertragen.
Ihr braucht also nicht immer wieder Argumente zu suchen (und zu posten) warum das so gehöhrt wie Ihr meint sondern solltet auf die Gegenargumente eingehen. GTB scheint euch ja nicht zu widersprechen.

Gruß,
noRiddle

Offline FräuleinGarn

  • Viel Schreiber
  • *****
  • Beiträge: 2.546
    • Teile Beitrag
    • Fräulein Garn's Stoffbiotop
Ich bin genau auf dieses Argument 2mal eingegangen. Was soll man denn noch dazu schreiben?  :nixweiss:  :wallbash:

[...] Dann muss aber die abweichende Lieferadresse an Paypal gesendet werden. Dort erscheint aber immer die Rechnungsadresse im Feld für die Lieferadresse. Da muss also irgendwo ein Fehler sein. Entweder im Modul oder bei Paypal.
[...]

[...]
Das Argument zieht nicht:

Es wird die Rechnungs- und Lieferadresse an PayPal übergeben. [...]
Dadurch dass Rechnungs- und Lieferadresse an PayPal übergeben werden, gibt es kein Problem mit dem Käuferschutz.
[...]

Es wird aber nur die Rechnungsadresse als Lieferadresse in den Transaktionsdetail übermittelt.
[...]

Langsam nervt mich das Thema, weil einfach nicht drauf eingegangen wird von Teamseite aus. Wozu testen und Fehler melden, wenns keinen interessiert? Und so schwer verständlich ist das nun wirklich nicht. Und wenn man das Problem nicht sieht oder versteht, dann kann man auch nachfragen. Vielleicht kommt am Ende ja auch raus, dass wir etwas falsch verstehen. Aber es kommt einfach gar keine Reaktion.

Ich hab gerade mit Paypal telefoniert. Die sagen klar, dass Rechnungsadresse und Lieferanschrift nicht identisch sein müssen und dass sie nur das verarbeiten können, was vom Shop kommt. Und wenn als Lieferadresse in den Transaktionsdetails die Rechnungsanschrift steht, dann wird es vom Shop falsch übermittelt.

Gruß Timm

Offline MichaGE

  • Neu im Forum
  • *
  • Beiträge: 5
    • Teile Beitrag
Ich hatte das Problem, dass bei eingetragenen erlaubten Zonen keine Zahlung mehr möglich war. Das scheint jetzt weg zu sein - zumindest erscheint nach Paypal die normale Bestellübersichtsseite auf.

Ich bekomme dafür jetzt die Meldung "PayPal Zahlung abgebrochen" mit folgendem Log:

ERROR: Got Http response code 400 when accessing https://api.paypal.com/v1/payments/payment/PAYID-***. {"name":"VALIDATION_ERROR","details":[{"field":"purchase_units[0].amount","issue":"Transaction amount details (subtotal, tax, shipping) must add up to specified amount total"}],"message":"Invalid request - see details","information_link":"https://developer.paypal.com/docs/api/payments/#errors","debug_id":"462bd32b48414"}
v2.0.2.1 rev 10607

Offline GTB

  • modified Team
  • *****
  • Gravatar
  • Beiträge: 5.234
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Ich konnte nun in einem älteren Shop das Problem nachstellen.

Schneller Fix:

/includes/external/paypal/classes/PayPalPayment.php

suche das hier kommt 2x vor:
Code: PHP  [Auswählen]
if (trim($order->delivery['name']) == '') {

und ersetze es mit dem hier:
Code: PHP  [Auswählen]
if ($order->delivery === false) {

Damit sollte das Problem mit der Adresse korrigiert sein.

Sorry.

Aktualisiertes Paket folgt.

Gruss Gerhard

Offline noRiddle

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 9.654
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webdesign Bonn - Köln
Just for the record:
Du meinst /includes/external/paypal/classes/PayPalPayment.php .

Gruß,
noRiddle

*NACHTRAG*
Ach, und es kommt zweimal vor.

600x250

Teile per facebook Teile per linkedin Teile per twitter