Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:

Autor Thema: Die Grenzen der personalisierten Werbung  (Gelesen 8468 mal)

Offline Ben Tanabe

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Teile Beitrag
Die Grenzen der personalisierten Werbung
« am: 17. Juni 2013, 18:27:01 »
Hallo.

Nachdem ich bei Amazon, Otto und Obi u.a. für meine Tochter ein "Geisterbuch" gesucht haben, für den Betrieb über einen Rasentraktor informiert und meine Frau sich irgendeinen Tanga angeguckt hat meint irgend eine Suchmaschine, ich sei wohl ein obergeiler Wäschefetischist, der im Dunkeln auf einem Traktor nachts durch alte Schlösser fährt.

So empfinde ich jedenfalls die Werbeeinblendungen auf vielen seither besuchten Webseiten.

Konsequenz heute: Das Amazonkonto wurde gekündigt, ich fühle mich bespitzelt.

Rein zufällig stolpere ich hierüber:
http://www.internethandel.de/blog/die-grenzen-der-personalisierten-werbung-im-netz/

Die haben Recht, besonders im letzten Satz-

Gruss Claus


Linkback: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=26629.0

Offline Sick

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 569
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #1 am: 17. Juni 2013, 19:12:18 »
Verwende doch einfach Firefox Addons wie Ghostery, Better Privacy und Adblock Plus.

Damit wirst du vielen Dingen schon Herr.

Bei Amazon nach dem Einkauf das Cookie löschen, dann wirst du von der Werbung auch nicht verfolgt.

Aber ich gebe dir schon recht. Es ist echt krank wie man zum gläsernen Konsumenten bzw. Bürger gemacht wird.

Offline Webcraft Solutions

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 144
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webcraft Solutions - Wir bringen Ihr Unternehmen ins Internet!
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #2 am: 17. Juni 2013, 19:37:56 »
Wo liegt das Problem einfach die Cookies zu löschen oder einen der unzähligen "Cleaner" zu benutzen, die deine Spuren für genau so etwas verwischen

Und warum ist es dir nicht einfach *****egal was Suchmaschinen(!) von dir wissen? Dann kann man ja gleich auch noch den Internetanschluß abmelden und komplett paranoid werden...

Eine Verkäuferin im Rewe hat mir z.b. letztens beim Einkaufen gesagt, das nächste Woche wieder der Senseo Kaffee ins Angebot kommt und das ich solange warten soll. Wir kennen uns zwar nicht, aber sie weiß das ich immer gleich ne ganze Palette davon kaufe, wenn er im Angebot ist.

Vielleicht sollte ich in Erwägung ziehen da nie wieder hinzugehen ... immerhin wissen die jetzt das ich gerne Kaffee trinke, weil ich ihn alle 4 Wochen dort in großer Menge kaufe... *zitter*  :flee:
 :ironie:

In jedem Geschäft und in an allen Ecken in der Stadt kriege ich blöde Flyer in die Hand gedrückt oder werde über irgendeinen Mist und Super-Sonder-Angebote informiert. Na und? Der Unterschied ist nur das die eben nicht personalisiert sind ... sind sie deshalb besser?

Muss man sich "verfolgt" und "ausgespäht" fühlen von so behinderten Cookies? Glaubst du im Ernst irgendein realer Mensch dieser Maschinerie kümmert es persönlich was du gerne liest, trinkst und isst..? Und wenn schon ... so what!? 

Offline andreaswien

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • isbn1 - meine Buchhandlung
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #3 am: 17. Juni 2013, 20:21:32 »
Auch wenn ich immer wieder etwas überrascht bin woher mein Smartphone weiß, was ich am Desktop so mache bin ich manchmal ganz froh darüber. Urlaubsplanung mit google maps am Desktop und unterwegs mit dem Android nochmal gecheckt, sind alle Städte und Routen defacto mit dem ersten Buchstaben schon abrufbar.

Offline Ben Tanabe

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 164
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #4 am: 17. Juni 2013, 21:25:15 »
Hallo.

Die Werbung ist mir so was von sch... egal.

Die Verknüpfung die daraus erstellt wird ist das Problem.
Der blöde Computer sieht doch nur, das meine Maschine 3 verschiedene Sachen gesucht hat.
Woher soll der wissen das 2 Nutzer für diverse Gelegenheiten suchen?

Die Idioten auf der Rückseite ziehen aber den Schluss, daß irgend ein Perverser Treckerfahrer auf Vampirjagd geht - und das ist mein Problem.
Es gibt eine Reportage in der aufgezeigt wird, das man fast jedem einen beliebigen Mord wasserdicht anhängen kann wenn man sein Kauf- oder Bewegungsprofil entsprechend aufbereitet.

Das muss jeder persönlich mit sich aus machen - und gehört auch nicht hier ins Forum.

Legt euern Focus hierhin:
http://www.internethandel.de/blog/die-grenzen-der-personalisierten-werbung-im-netz/

Und seht das andere dann aus Kundensicht.

Gruss
Claus

Offline cayuco

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 826
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #5 am: 17. Juni 2013, 21:44:08 »
Ich hab meinen Traktor wieder verkauft. Ist als Fluchtwagen irgenwie ungeeignet.  8-)

Offline Webcraft Solutions

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 144
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webcraft Solutions - Wir bringen Ihr Unternehmen ins Internet!
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #6 am: 17. Juni 2013, 21:46:05 »
Ben ... du wirst doch nicht ernsthaft glauben, dass dir jemand einen Mord anhängen wird, weil du nach bestimmten Sachen im Internet gesucht hast ...  ‘:-/ Das klingt ja schon nach Verschwörungstheorien ...

Offline noRiddle

  • Experte
  • *****
  • Beiträge: 10.045
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webdesign Bonn - Köln
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #7 am: 17. Juni 2013, 23:35:38 »
  • sind nicht alle "Verschwörungstheorien" automatisch "Theorien" nur weil viele Menschen lieber ein vermeintlich ruhiges Leben ohne Konflikte und Probleme leben wollen
    Arbeiten => Fressen => Saufen => Fic.... => Fernsehgucken => Schlafen => Arbeiten => Fressen ...
    ist nicht alles.
  • hat Ben Recht mit seinen Bedenken
  • Weil ja alles eigentlich Sch...egal ist werdet Ihr euch auch Chips und andere Kennzeichnungen unter oder auf die Haut machen lassen,
    ist halt so schön praktisch.
    Viele haben doch längst das natürliche Empfinden für Entehrendes verloren,
    von echter Mitmenschlichkeit und Liebe ganz zu schweigen.
  • möchte ich ein Privatleben haben daß niemanden etwas angeht,
    dazu gehört bis zu einem gewissen Grad auch mein Einkaufsverhalten
  • sollte man die die so gerne "Big Brother" spielen nicht unter- oder besser gesagt überschätzen.
    Sie machen nämlich wenn's drauf ankommt genau das, dir was anhängen wenn es gerade passt.
    Wer das in dieser unseren Welt noch nicht gemerkt hat, merkt ohnehin nicht viel...

period

noRiddle


Offline Marcel G.

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 398
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #9 am: 18. Juni 2013, 00:32:21 »
Das Video trifft es perfekt. Wer es dann noch nicht begreift...

Offline Tonka

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #10 am: 18. Juni 2013, 08:52:18 »
!Webcraft Solutions!

deine Art und Weise hier auf dieses Thema zu antworten missfällt mir sehr!
Ich finde es unangemessen arogant! Krieg möchte ich nicht! Nur klar stellen dass du dich zurückhalten solltest...
Ich kenne Ben Tanabe nicht persönlich aber dieses Thema ist nicht gleich zustellen mit deiner Kaffeemetapher... Es geht hier um Gewohnheitsklau und die unangemessene Verbreitung. jemand wie du und der Rest hier wissen vielleicht was ein Cookie ist, aber ältere Leute die nicht mehr nach draussen können oder wollen fragen dich wenns hoch kommt ob in dem Cookie marihuana drinnen ist!
Das bespitzeln ist meiner Meinung ein sehr arger Engriff in die Privatsphäre und ganz neben bei lästig. Vielleicht sind von 1000 Leuten 2 dabei die nach einem CD Kauf von den Rolling stones sagen, "geile Sache das Album ist so geil, das kauf ich mir gleich nochmal" aber der Rest ist angewidert, abgeschreckt und fühlt sich definitiv beim Onlinekauf eingeschüchtert.

bitte nicht falsch verstehen es ist nur ein freundlicher Hinweis auf ein gepflegtes Miteinander! ;)

Offline Webcraft Solutions

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 144
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webcraft Solutions - Wir bringen Ihr Unternehmen ins Internet!
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #11 am: 18. Juni 2013, 10:05:58 »
wird per PN geklärt

Offline BiDoubleU

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 294
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #12 am: 18. Juni 2013, 10:30:19 »
Ist es nicht jedem selbst überlassen was er an Daten preis gibt?

Ich meine damit, dass meine Eltern, wenn wir schon von älteren Menschen reden, z.B. nicht online einkaufen. Sie gehen zu dem Elektrohändler ihres Vertrauens 2 Orte weiter und zahlen den neuen Fernseher den sie dort kaufen bar. Rückverfolgbarkeit geht gegen 0. Und es hindert niemanden es ihnen gleich zu tun außer unsere eigenen Gier und der innere Schweinehund.
Versteht mich nicht falsch, ich kaufe ebenfalls bei Amazon und Co ein und bezahle mit Kreditkarte aus Faulheit (weil es mich nicht freut 15min mit dem Auto zu fahren und mich an die Öffnungszeiten des Ladens zu halten) und Geiz (weil ich das Ding vielleicht um €5 billiger im Internet bekomme)! Dafür bezahle ich damit, dass ich gläsern werde, Werbung auf mich zugeschnitten wird und wahrscheinlich jeder Nachrichtendienst raus bekommt was ich kaufe und verkaufe...

Aber es zwingt mich niemand dass ich meine Sachen online kaufe, eine der 2.000 Kundenkarte benutze die man z.T. in den Geldbörsen findet oder meine Sachen bar zu bezahlen. Im Moment sind wir noch selbst in der Lage unser Kaufverhalten zu beeinflussen, wer weiß was passiert wenn wir endlich die Chips und Strichcodes auf und unter der Haut haben wie noRiddle so treffend schreibt.

Einen schönen hitzefreien Tag wünscht euch
BiDoubleU

Offline Tonka

  • Fördermitglied
  • *****
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #13 am: 18. Juni 2013, 10:37:32 »
!Webcraft!

nach dem Satz wo kinder sterben habe ich aufgehört zu lesen...
lass gut sein... ich werde deine Beiträge in Zukunft überlesen, wie den letzten(Zeitverschwendung)
ich gehe auf keine weitere Diskussion mit dir ein denn es ist Sinnlos!

Dem Rest der Leser möchte ich sagen es tut mir leid ich habs wirklich versucht ;)

Offline Webcraft Solutions

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 144
  • Geschlecht: Männlich
    • Teile Beitrag
    • Webcraft Solutions - Wir bringen Ihr Unternehmen ins Internet!
Re: Die Grenzen der personalisierten Werbung
« Antwort #14 am: 18. Juni 2013, 10:47:24 »
Ok Tonka (oder besser gesagt Zweit-Account von wem auch immer),

da du offensichtlich nicht aufgibst und auch noch Dinge halb-richtig zitierst, die ich bereits gelöscht habe, sehe ich mich gezwungen meinen bereits gelöschten Post hier nochmal einzufügen, damit keine Missverständnisse entstehen.

Zitat
!Tonka!

Ist mir auch sch...egal was dir an meiner Art missfällt und was nicht. Ich habe meine Meinung dazu geäußert und fertig. Ganz einfach - und das lasse ich mir auch nicht verbieten!

"Krieg möchte ich nicht" .. ? Bitte was? Redest du hier tatsächlich von KRIEG?
Von einem Vorgang wo Kinder sterben, weil Irre meinen sie wollen Macht haben? Geht's noch?
Kann es sein dass du hier gerade extrem die Verhältnismäßigkeit nicht erkennst?

"Klar stellen dass ich mich zurückhalten soll"? Glaubst du im Ernst DU hättest das Recht mir zu sagen wie ich mich zu verhalten habe? Jetzt fahr aber mal langsam runter ....!

"nicht falsch verstehen / freundliches Miteinander"? - Da sprechen deine Aussagen oben eine ganze andere (kriegerische) Sprache.

Also passe erst mal deine eigene Ausdrucksweise an und dann können wir, wenn nötig weiter reden.

Ich habe meine Meinung zu dem Thema geäußert und damit ist das an dieser Stelle auch für mich erledigt.

Und dem Rest der Leser möchte ich sagen es tut mir ja soooo leid ... *wein wein*.... Boah wie schlecht Tonka ... einfach nur schlecht ...


Teile per facebook Teile per linkedin Teile per twitter

 


             
anything