Marktplatz - Eine große Auswahl an neuen und hilfreichen Modulen sowie modernen Templates für die modified eCommerce Shopsoftware
Neuigkeiten
  • Die modified eCommerce Shopsoftware ist kostenlos, aber nicht umsonst.
    Spenden
  • Damit wir die modified eCommerce Shopsoftware auch zukünftig kostenlos anbieten können:
    Spenden
  • Thema: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen

    Jim

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 356
    • Geschlecht:
    Vielleicht hat jemand von Euch damit Erfahrung.

    Neulich habe ich festgestellt dass meinem Camcorder-Festplatte fast voll ist. Heute mit Hilfe einen dazu passenden USB-Brenner bin ich am vorerst kräftig am kopieren, also alles auf DVD-R (27 Stück!).

    Danach möchte ich gern die Festplatte (120GB) auf eine externe Festplatte kopieren und damit alle Videomaterial archivieren.

    Auf die Platte ist die folgenden Ordnerstruktur:

    \AVCHD
    \AVF_INFO          (versteckt)
    \DCIM
    MODELCFG.IND       (versteckt)

    Ich glaube der Ordner \AVF_INFO sowie die Datei MODELCFG.IND sind nur Camcorder bedingt.

    Der Ordner \DCIM ist für Bilder und wird archiviert

    Da bleibt der Ordner \AVCHD übrig.

    Meine Frage: Wenn ich diese Ordner archiviere, kann ich davon ausgehen, dass ich die Möglichkeit habe nachträglich eine DVD zu erstellen, falls eine nicht mehr lesbar ist?

    Schöne Grüße

    Jim

    Linkback: https://www.modified-shop.org/forum/index.php?topic=17728.0

    Tomcraft

    • modified Team
    • Gravatar
    • Beiträge: 44.324
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #1 am: 07. Januar 2012, 19:31:25
    Hi Jim,

    interessanter als die Ordnerstruktur finde ich, welche Dateiendung die enthaltenen Dateien haben. ;-)

    Bist du sicher, dass du einen Festplatten-Camcorder meinst oder meinst du nicht eher einen Festplatten-Recorder?

    Grüße

    Torsten

    Gradler

    • Viel Schreiber
    • Beiträge: 2.083
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #2 am: 07. Januar 2012, 19:59:45
    Hallo Jim,

    entscheidend ist ja nicht wie der Ordner heißt, sondern welche Endung die Dateien darin haben. Bau halt die Festplatte aus und mach ein Image davon auf eine externe Festplatte. Das kannst Du dann jederzeit wieder zurück spielen. Evtl. gibt es ja die Möglichkeit direkt an den Festplatten-Recorder anzustecken und dann vom PC aus auf die Festplatte zuzugreifen.

    120 GB Festplatten gibt es billig und da würde ich an Deiner Stelle nicht lang rumbrutzeln. Wobei Du vorher auf der Herstellerseite des Recorders nachschauen solltest ob nicht auch eine größere Platte unterstützt wird.

    Beim Brennen solltest Du auch darauf achten die DVDs zu finalisieren, sonst kannst Du sie später auf keinem anderen DVD Abspielgerät anschauen.

    Gerd

    Jim

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 356
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #3 am: 07. Januar 2012, 20:01:13
    Hi Torsten,

    Es geht wirklich um einem Camcorder, einen Sony HDR-XR500V.

    Die Dateiendungen sind *.BDM, *.CPI, *.MPL und *.MTS

    Es scheint so einen Art "Norm" zu sein: AVCHD

    Einen hervorragenden Manual war beim Camcorder dabei (typisch Sony, eben!) aber leider kein Tipps bzgl. Backups oder Archivierung vorgehungs-weißen.

    @ Gradler: An den Festplatte komme ich überhaupt nicht dran. Es ist eine Sonder-Platte, also spezial für Sony gebaut worden.

    Beim Brennvorgang werden die DVDs automatisch finalisiert (Sony VRD-MC5).

    Schöne Grüße

    Jim

    Gradler

    • Viel Schreiber
    • Beiträge: 2.083
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #4 am: 07. Januar 2012, 20:08:17
    Dann such mal mit der Typenbezeichnung und Backup oder Umwandeln im Internet. Wie groß ist denn das Teil, wenn da eine Festplatte verbaut ist? Normalerweise gibt es ja Anschlüsse um die Daten auf einen Rechner übertragen zu können. Entweder spezielles Kabel für eine Vivo Karte oder Firewire oder USB. Denke mal Du wirst sicher ein gutes Forum für den Camcorder finden - it's schließlich a Sony ...

    Gerd

    Jim

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 356
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #5 am: 07. Januar 2012, 20:31:54
    [...] Denke mal Du wirst sicher ein gutes Forum für den Camcorder finden - it's schließlich a Sony ...

    Gerd

    Hi Gerd,

    Foren gibt es genügend aber soweit ich bis jetzt gelesen habe gibt es wenig Leute die dazu kommen einen Backup zu ziehen weil: a) Camcorder fällt runter, HD kaputt, b) HD stirbt von allein, c) die Leute brenne einfach einen DVD und danach löschen die den HD, d) Camcorder geht verloren e) Camcorder wird gestohlen.

    Ich glaube wenn ich den Ordner AVCHD sicherer dann könnte ich den Sicherung zu jeder Zeit mit einen Video Bearbeitungs- Programm wie zum Beispiel Pinnacle Studio HD aufmachen und irgendwie einen neue DVD brennen.

    Schöne Grüße

    Jim

    Gradler

    • Viel Schreiber
    • Beiträge: 2.083
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #6 am: 07. Januar 2012, 20:53:34
    Hallo Jim,

    Du musst doch eine Unmenge an Kabeln dabei haben - also auch USB oder Firewire. Damit kannst Du doch von einem Rechner die Dateien rüberziehen (kopieren oder ausschneiden/einfügen) und dann wie schon von Dir angedeutet mit einem Videobearbeitungsprogram verfeinern und anschließend brennen. Dann hast Du zumindest die fertigen Filme schon mal auf dem Rechner.

    Gerd

    Jim

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 356
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #7 am: 07. Januar 2012, 22:58:08
    Hallo Gerd,

    Das Problem ist nicht das "wie" sondern das "was". Ich kann ohne Problem eine Verbindung zwischen den Camcorder und meinen Computer erstellen, USB Kabel einstecken und der Camcorder wird als externen HD angezeigt.

    Wie gesagt, es geht um das "was". Was genau sollte ich sicheren? Klar, ich könnte einfach alles sichern, inklusiv die versteckten Dateien und Ordnern. Aber, ich denke das wäre den falsche Weg.

    Was ich vermeiden möchte: In 30 Jahren finde meinen Enkelkinder die DVDs und stellen fest das die wegen div. Alterungsprozessen leider nicht lesbar sind. Zum Glück gibt es aber eine Sicherung auf Festplatte. Die Enkelkinder schliessen die Platte an und stellen fest, dass der blöde Opa damals falsch gesichert hatte.

    :lol2:

    Schöne Grüße

    Jim

    Gradler

    • Viel Schreiber
    • Beiträge: 2.083
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #8 am: 07. Januar 2012, 23:31:38
    Hallo Jim,

    ich glaube kaum, daß Du heute versuchen wirst ein 30 Jahre altes Tonband von Opa abzuspielen. Zum einen mangelt es wahrscheinlich am Abspielgerät, zum anderen wäre das Magnetband sicherlich unbrauchbar.

    So wird es wahrscheinlich schon bald den DVD's ergehen. Sollen zwar angeblich lange halten aber so tief brutzelt der Brenner auch nicht rein, daß kleine Kratzer sie unbrauchbar machen.

    Würde an Deiner Stelle erst mal alles sichern und dann schauen, was verwertbar ist. Oder geht es die Rohdaten direkt auf eine DVD zu schreiben? Kenne weder Dein Gerät noch die aktuelle Technik ab HI hab ich mich vor Jahren ausgeklinkt.

    Gerd

    Jim

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 356
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #9 am: 08. Januar 2012, 00:08:45
    Hallo Gerd,

    Du wirst lachen, aber ich habe Audio-Bänder, die fast 40 Jahre alt sind, Super-8 Filme von meinen Jugend die über 30 Jahre alt sind, VHS Kassetten, VHS-C Kassetten, MiniDV Kassetten, usw.

    Alles werde ich nach und nach digitalisieren und auf DVD überspielen (zum ab und zu anschauen) und zusätzlich auf Festplatten sichern (für die Ewigkeit). Die alte VHS (1985-1990) und VHS-C (1990-1999) Video Material ist eigentlich einfacher zu digitalisieren und zu sichern als meine moderne HD-Camcorder.  :lol:

    Ist aber eine Menge Arbeit da es um die 270 Bänder geht. :whistle:

    Schöne Grüße

    Jim

    Passion-Girl

    • Neu im Forum
    • Beiträge: 8
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #10 am: 08. Januar 2012, 14:15:31
    Hi Torsten,

    Es geht wirklich um einem Camcorder, einen Sony HDR-XR500V.

    Die Dateiendungen sind *.BDM, *.CPI, *.MPL und *.MTS

    Es scheint so einen Art "Norm" zu sein: AVCHD

    Einen hervorragenden Manual war beim Camcorder dabei (typisch Sony, eben!) aber leider kein Tipps bzgl. Backups oder Archivierung vorgehungs-weißen.

    @ Gradler: An den Festplatte komme ich überhaupt nicht dran. Es ist eine Sonder-Platte, also spezial für Sony gebaut worden.

    Beim Brennvorgang werden die DVDs automatisch finalisiert (Sony VRD-MC5).

    Schöne Grüße

    Jim

    Hallo Jim

    schön, dass ich mich mit meinen Erfahrungen im Videobereich evtl. einbringen kann.

    Ich nutze den Sony HDR-SR12 - mit ebenfalls 120GB Platte.

    Der Großteil der Dateien die du beschreibst sind Dateien, die dazu dienen die Bildübersicht und/oder die Gesichtserkennungsfunktion deines Camcorders darzustellen.

    Diese Dateien werden auch beim Rücksichern auf den Camcorder neu generiert.

    Ich sichere jede Filmdatei im original Format - wandel es nach meinen Bedürfnissen und behalte sowohl die original Datei wie auch das neue Ausgabeformat.

    Der eigentliche Film-Container (RAW-Datei des Films) ist die *.mts oder auch *.m2ts Datei. (AVCHD)

    Wenn du diese Datei sicherst, hast du grundsätzlich alles was deinen Film ausmacht - den reinen Datenstrom, zusammen gesetzt aus Bild- und Toninformationen.

    Wenn du diese Datei später (per USB) zurück schiebst auf die Camcorder-Platte erstellt der Camcorder automatisch die Bildübersichtsdatei und bei Bedarf auch die Gesichtserkennungsdatei.

    meine 5cent dazu - ich hoffe sie helfen

    kisses
    Bianca

    PS: Bei deinen Bildern natürlich zusätzlich die *.jpgs sichern. :-)

    PPS: Zur späteren Erstellung von DVDs werden die *.mts Dateien als Quelle genutzt und das sollte auch in Zukunft durch Brennprogramme unterstützt werden - wenn du ganz sicher gehen willst kannst du deine *.mts Dateien sicherheitshalber natürlich zur Sicherung zusätzlich in hochqualitative *avi Dateien wandeln.

    Jim

    • Fördermitglied
    • Beiträge: 356
    • Geschlecht:
    Re: Backup von einen Festplatten-Camcorder (High-Def) erstellen
    Antwort #11 am: 09. Januar 2012, 20:32:24
    Hallo Bianca

    [...]
    Ich nutze den Sony HDR-SR12 - mit ebenfalls 120GB Platte.
    [...]

    Ich habe eben Deine Camcorder im Web mal angeschaut, darf genau denselben Ordnerstruktur wie meinen haben.

    [...]
    Der eigentliche Film-Container (RAW-Datei des Films) ist die *.mts oder auch *.m2ts Datei. (AVCHD)

    Wenn du diese Datei sicherst, hast du grundsätzlich alles was deinen Film ausmacht - den reinen Datenstrom, zusammen gesetzt aus Bild- und Toninformationen.
    [...]

    Genau dieses Info habe ich die ganze Zeit gesucht!  :thumbs:

    [...]
    Wenn du diese Datei später (per USB) zurück schiebst auf die Camcorder-Platte erstellt der Camcorder automatisch die Bildübersichtsdatei und bei Bedarf auch die Gesichtserkennungsdatei.
    [...]

    Das heißt das die 3 Dateien in \AVF_INFO werden neu generiert. Muss ich mal ausprobieren.

    [...]
    PPS: Zur späteren Erstellung von DVDs werden die *.mts Dateien als Quelle genutzt [...]

    Jetzt ist alles klar.

    Vielen Dank für Deine hervorragende Erklärung. Als ich früher alles auf VHS, VHS-C, und dann auf MiniDV aufgenommen habe war die Sicherungsarbeit ganz einfach - das Band ist die Sicherung! Heutzutage gibt es kaum Camcorder mit Bändern, alles wird entweder auf einer HD oder auf einen Flash Card geschrieben.

    Schöne Grüße

    Jim
    1 Antworten
    2628 Aufrufe
    05. Dezember 2010, 19:58:34 von DokuMan
    0 Antworten
    118 Aufrufe
    09. Januar 2020, 16:29:23 von siiilke
    9 Antworten
    3184 Aufrufe
    21. August 2009, 21:21:19 von Tomcraft