clip Rabatte?- aber richtig! Rechtliche Fallstricke bei Online-Rabattaktionen

18. Oktober 2016, 17:32:29 von Tomcraft
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Unser Partner Protected Shops informiert heute über das Thema:

Rabatte?- aber richtig!
Rechtliche Fallstricke bei Online-Rabattaktionen

Rabattaktionen locken Kunden. Die Werbung mit reduzierten Preisen ist eine lukrative Marketing-Maßnahme für Online-Händler, gerade auch in Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft. Wer seinen Kunden günstige Konditionen bietet, kann nicht nur bestehende Kunden binden, sondern auch neue gewinnen.
Grundsätzlich dürfen Online-Händler nur unter Beachtung wettbewerbsrechtlicher Vorgaben mit Rabattaktionen werben.
Hält sich der Händler nicht an die entsprechenden Vorgaben, drohen ihm Unterlassungsklagen und Abmahnungen.

Beispiel: Online-Shop Betreiber Heinrich Müller will pünktlich zum ersten Advent eine Rabattaktion über sein gesamtes Weihnachtsdekorationssortiment durchführen.

Welche Fragen sollte er sich bei der Planung der Aktion stellen, damit die wettbewerbsrechtlichen Vorgaben eingehalten werden?


  • Habe ich die Werbeaussage über den Rabatt klar und unmissverständlich getroffen?
  • Habe ich eine für die Kaufentscheidung wesentliche Information verschwiegen?
  • Habe ich die beworbene Ware in ausreichender Menge für einen angemessenen Zeitraum auf Lager?
  • Will ich meine Rabattaktion in einem Newsletter bewerben?
  • Wenn ja: Wird in der Betreffzeile der Werbe- Email auf die Rabattaktion hingewiesen?
  • Sind die Angaben über den Rabatt unmissverständlich?
    Zu den Angaben gehören:
    • die genaue Höhe des Rabatts oder (bei Gutscheinen) des Einlösewertes
    • die zeitliche Befristung der Aktion
    • genauer Umfang der ein- bzw. ausgeschlossenen Waren
    • eventuelle Beschränkungen des Teilnehmerkreises
    • Mindest- oder Maximalabnahmemengen
    • (Nicht-)Kombinierbarkeit mit anderen Rabattaktionen
    • Wurde der gesenkte Preis tatsächlich von mir in der Vergangenheit verlangt?
    • Ist der gesenkte Preis mit einem Konkurrenzprodukt vergleichbar?
    • Bei einer UVP: Wird der gesenkte Preis auch tatsächlich vom Hersteller verlangt?
    • Wurde die Rabattaktion zeitlich befristet?
    • Wenn ja: Will ich die Rabattaktion über den befristeten Zeitraum hinaus verlängern?
    • Habe ich dabei darauf geachtet, dass die Verlängerung nicht nur aus rein wirtschaftlichen Gründen erfolgt?
    • Möchte ich die Aktion vorzeitig abbrechen?
    • Habe ich dabei darauf geachtet, dass ich den Zusatz „Nur solange der Vorrat reicht“ beigefügt habe?

Dieser Artikel erschien zuerst bei ProtectedShops.

Den gesamten Artikel können Sie hier lesen: Rabatte?- aber richtig! Rechtliche Fallstricke bei Online-Rabattaktionen

Diesen und weitere Beiträge zu relevanten Themen finden Sie hier: http://www.protectedshops.de/infothek

ÜBER PROTECTED SHOPS GMBH
Die Protected Shops GmbH zählt zu den führenden Anbietern in der Rechtstexterstellung und unterstützt Online-Händler bei der rechtssicheren Gestaltung ihrer Webpräsenzen. Mit einem fragebogengestützten Rechtstextgenerator ist Protected Shops ein Pionier in der dynamischen und automatisierten Erstellung und Aktualisierung von juristischen Dokumenten wie AGB, Widerrufsbelehrung, Impressum und vielem mehr. Verfügbar ist das Angebot für Webshops für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz.
Weit über 9.000 Online-Shops nutzen bereits Protected Shops und sind dadurch stets abmahnfrei, sorgenfrei und sicher.
http://www.protectedshops.de

Bei Interesse an den Schutzpaketen von Protected Shops Ihr ganz persönlicher Vorteil:

Bei Erstbestellung 2 Monate kostenlos!
Für Neukunden von Protected Shops -> Jetzt 14 Monate nutzen und nur 12 Monate zahlen

Ihr Gutscheincode lautet:
PS-WEIHNACHTEN-2016
(Code im Warenkorb eingeben)
Gutschein gültig bis 27.01.2017.
1 Kommentar | Kommentar schreiben

clip Was tun bei Preispannen im Webshop?

21. Juli 2016, 20:19:36 von Tomcraft
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Unser Partner Protected Shops informiert heute über das Thema:

Was tun bei Preispannen im Webshop?

Ein Horrorszenario, von dem Online-Händler hoffen, dass es sie nie ereilen wird: Im Webshop werden auf Grund eines Eingabe- oder Systemfehlers falsche und zwar viel zu niedrige Preise ausgewiesen. Nicht in jedem Fall ist der Verkäufer dann jedoch auch zur Lieferung verpflichtet. Hier ein „Erste-Hilfe-Kit“:

Check-Liste: Was können betroffene Shop-Betreiber bei Preispannen tun?

  • Schnell reagieren!
  • Fehler ermitteln
  • Check, ob bereits Verträge zustande gekommen sind
  • Unverzügliche Anfechtung bereits geschlossener Verträge
  • Ist Anfechtung voraussichtlich nicht möglich, Beweissicherung!

Die umfassende Checkliste mit Erläuterung und Detailinformationen finden Sie hier:
Protected Shops

Diesen und weitere Beiträge zu relevanten Themen finden Sie hier: http://www.protectedshops.de/infothek

Protected Shops unterstützt vor allem kleine und mittelständische Shop-Betreiber bei der rechtssicheren Gestaltung ihrer Webpräsenzen. Das Unternehmen erstellt individuelle AGB und Co. und hält Händler über Neuerungen in Recht und Gesetz auf dem aktuellsten Stand.

Vorteile mit Protected Shops:
  • Erstellung rechtssicherer anwaltlich überprüfter Texte für ihren Shop
  • Kostenloses automatisches Update der Rechtstexte
  • Leichte Einbindung des Schnittstellen-Moduls
  • Die Haftung für die Texte übernimmt Protected Shops
Jetzt in wenigen Minuten rechtssichere Texte für ihren Shop bestellen

Bei Interesse Ihr ganz persönlicher Vorteil:

Bei Erstbestellung 2 Monate kostenlos!
Für Neukunden von Protected Shops -> Jetzt 14 Monate nutzen und nur 12 Monate zahlen

Ihr Gutscheincode lautet:
PS-ARPM-0716
(Code im Warenkorb eingeben)
Gutschein gültig bis 30.09.2016.
0 Kommentare | Kommentar schreiben

clip janolaw Aktion

22. Juni 2016, 12:34:00 von Tomcraft
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Sie möchten Ihren Kunden rechtlich mehr Service bieten?
Die juristischen Texte von janolaw gibt es nun auch als Übersetzung in englischer und französischer Sprache!
Zusätzlich können Shopbetreiber, die den AGB Hosting-Service mit der komfortable Schnittstellen-Lösung für Ihren modified Internetshop wählen, neben den automatisierten abmahnsicheren Rechtstexten auch die moderne und kostenlose Online Streitschlichtung mit dem janoFair Siegel nutzen.

Outsourcen Sie jetzt Ihr Abmahnrisiko und die Streitigkeiten mit Ihren Kunden!
Dauerhaft rechtssichere Dokumente mit automatischer Update-Funktionalität mittels Schnittstelle zu Ihrem modified Internetshop.

Sparen Sie mit dem Gutschein beim Kauf jetzt einmalig 50,- Euro.

Im AGB Hosting-Service enthalten:
  • AGB
  • Impressum
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Muster-Widerrufsformular
  • kostenlose Online Streitschlichtung mit janoFair Siegel
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ] Gutscheincode: XDA1G8L2 (gültig bis 30.07.2016)

Hier geht’s direkt zum

Abmahnschutz für Ihren modified Shop
0 Kommentare | Kommentar schreiben

xx PayPal PLUS – ganz einfach aktiviert

17. Juni 2016, 14:37:07 von Tomcraft
PayPal PLUS ist die Payment-Komplettlösung mit dem PLUS an Zahlarten, Einfachheit und Sicherheit. Mit PayPal PLUS können Ihre Kunden zwischen den vier beliebtesten Zahlarten – PayPal, Lastschrift, Kreditkarte und Rechnung – wählen. Damit auch Sie schnellstmöglich von den PayPal PLUS Vorteilen profitieren, laden wir Sie zu unserem kostenlosen Webinar So aktivieren Sie PayPal PLUS ein. Dabei erfahren Sie, wie Sie PayPal PLUS beantragen und wie Sie es in Ihrem Shop aktivieren können.

Hier geht's zur Anmeldung: Klick mich!
0 Kommentare | Kommentar schreiben

clip OLG Frankfurt a.M. – Amazon verletzt mit seiner Suchfunktion Markenrechte

11. Juni 2016, 12:42:17 von Tomcraft
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Erscheinen im Webshop bei der Suche nach Markenartikeln in der Ergebnisliste auch Konkurrenzprodukte, liegt eine Markenrechtsverletzung vor. Shop-Betreiber müssen die im Shop zur Verfügung gestellte Suchfunktion anpassen, um Abmahnungen und teure Gerichtsverfahren zu vermeiden.

Potenzielle Kunden, die in die Suchmaske eines Webshops den konkreten Namen einer Marke eingeben, erwarten, dass in der Ergebnisliste ausschließlich Produkte dieser Marke angezeigt werden. Finden sich dort jedoch auch Waren von Konkurrenten des Markenherstellers, liegt ein Markenrechtsverstoß vor. So hat es aktuell das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt am Main mit Urteil vom 11.02.2016 (AZ: 6 U 16/15) entschieden.

Markenrechtsverletzung durch Amazon-Suchfunktion
Der Hersteller von Sitzsäcken war gegen Amazons Suchfunktion vorgegangen. Er warf dem Online-Riesen vor, keine ausreichenden Vorkehrungen zu treffen, um bei der Suche nach einem konkreten Markennamen die Anzeige von Konkurrenzprodukten zu verhindern. Der Plattformbetreiber auf der anderen Seite verteidigte sich damit, dass Kunden, die nach Markenartikeln suchen, nicht nur wissen, sondern erwarten, auch die – meist kostengünstigeren - Artikel von Wettbewerbern angezeigt zu bekommen.
Die für die Suchfunktion eingesetzte Software durchsucht den gesamten Marktplatz nach dem in der Suchmaske eingegebenen Begriff. Bei der Ergebnisanzeige werden zudem vorangegangene Suchanfragen und Kaufentscheidungen anderer Kunden berücksichtigt.

Gefährdung der Herkunftsfunktion der Marke
Das OLG folgte Amazons Argumentation nicht. Ein Käufer, der in einem stationären Ladengeschäft den Verkäufer nach einer bestimmten Marke fragt, erwartet, dass ihm die Markenartikel und nicht die der Konkurrenz gezeigt werden. Gleiches gilt für den Online-Handel. Durch die Anzeige von Produkten von Wettbewerbern werde die Herkunftsfunktion der gesuchten Marke gefährdet. Diese stellt sicher, dass Waren, die mit dem Markennamen gekennzeichnet sind, von einem einzigen Unternehmen, das für die Qualität verantwortlich ist, hergestellt werden.

Erkennbarkeit der Konkurrenzprodukte
Im Gegensatz zur Eingabe eines Gattungsbegriffs in die Suchmaske (z.B. „Sitzsack“) soll die Suche nach einer bestimmten Marke die Angebote eben jenes Markenherstellers herausfiltern und anzeigen. Nach Ansicht der Frankfurter Richter dürfen Waren der Konkurrenz in diesem Fall nicht innerhalb der einheitlich gestalteten Suchergebnisse auftauchen. Dass diese sich vor allem preislich deutlich von den Markenartikel unterscheiden oder auf den Produktbildern markenspezifische Kennzeichnungselemente (beispielsweise ein rotes Fähnchen an den einzelnen Artikeln) fehlen, genügt nicht, um einen Markenrechtsverstoß auszuschließen.

Ausschluss eines Markenverstoßes durch Gestaltung der Ergebnisliste?
Das Gericht lässt die Frage, ob eine Beeinträchtigung der Herkunftsfunktion und somit ein Markenrechtsverstoß ausscheidet, wenn ein normal informierter und angemessen aufmerksamer Internetnutzer unschwer erkennen kann, dass die Ergebnisliste auch Produkte von Wettbewerbern des Markenherstellers enthält, ausdrücklich offen. Dahingehend bleibt Shop-Betreibern folglich Gestaltungsspielraum.

Fazit
Obwohl das Urteil gegen Amazon erging, werden auch andere Online-Händler ihre Suchfunktion anpassen müssen. Konkurrenzprodukte dürfen bei der Suche nach einer konkreten Marke in der Ergebnisliste entweder gar nicht erscheinen oder müssen als solche eindeutig erkennbar sein. Welche Anforderungen bei der Gestaltung der Trefferliste dann erfüllt sein müssen, ist noch nicht geklärt.

Bei Interesse Ihr ganz persönlicher Vorteil:
Bei Erstbestellung 2 Monate kostenlos!
Für Neukunden von Protected Shops -> Jetzt 14 Monate nutzen und nur 12 Monate zahlen

Ihr Gutscheincode lautet:
PS-ARPM-0516
(Code im Warenkorb eingeben)

Dieser Artikel erschien zuerst bei Protected Shops.

Das Unternehmen unterstützt vor allem kleine und mittelständische Shop-Betreiber im rechtlichen Bereich. Protected Shops erstellt individuelle AGB und Co. und hält Händler über Neuerungen in Recht und Gesetz auf dem aktuellsten Stand. Diesen und weitere Beiträge zu relevanten Themen finden Sie hier: http://www.protectedshops.de/infothek
0 Kommentare | Kommentar schreiben

xx Sicherheitspatch für Shopversion 2.0.0.0 rev 9678 (security_fix_2016_05_13.zip)

13. Mai 2016, 18:00:22 von Tomcraft
Die Installation des folgenden Sicherheitspatches wird allen Shopbetreibern für Shopversion 2.0.0.0 rev 9678 dringend empfohlen. Es wird dadurch eine mögliche SQL-Schwachstelle geschlossen!

Download des Fixes: Klick mich

Wir wünschen euch weiterhin gute Geschäfte und viel Spass mit unserer Shopsoftware.

Euer modified eCommerce Shopsoftware Team
11 Kommentare | Kommentar schreiben

clip ARAG und Protected Shops kooperieren - noch mehr Schutz für Online-Händler

10. Mai 2016, 16:04:44 von Tomcraft
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Ab sofort nicht nur abmahnsichere AGB und Co erstellen lassen, sondern auch Rechtsschutz in vielen anderen für den eCommerce relevanten Bereichen genießen. Mit den Komfort Schutzpaketen von Protected Shops und der ARAG.

Wir haben an unseren Schutzpaketen und der Leistung intensiv gearbeitet und mit unserem neuen Partner ARAG ein neues "Komfort Schutzpaket" entwickelt.
Die Komfort Schutzpakete sind in der eCommerce Welt ein Novum und sollen Online-Händlern noch mehr Schutz in Rechtsangelegenheiten bieten.

Die Vorteile mit unseren Komfort Schutzpaketen
  • 24-Stunden-Anwaltstelefon: Rechtsfragen beantwortet ein auf das Rechtsgebiet spezialisierter Anwalt sofort per Telefon. (keine Selbstbeteiligung)
  • Über 1.000 Musterschreiben und -verträge aus dem geschäftlichen wie auch aus dem privaten Bereich, zum Beispiel: GbR-Gesellschaftervertrag, GmbH-Geschäftsführervertrag, Firmenwagenvereinbarung, Abmahnungen, Kündigungen,…
  • Internet-Rechtsschutz deckt die Risiken der gewerblichen Internetnutzung ab
  • Wir vermitteln spezialisierte Anwälte rund um das Thema Urheberrecht
  • Rechtlicher Rückhalt, wenn Firmen-Daten missbraucht werden
  • Inklusive Rufretter für die gute Online-Reputation Ihrer Firma
Die Protected Shops GmbH freut sich sehr darüber, mit der ARAG SE einen weltweit führenden Rechtsschutzanbieter als starken Partner gewonnen zu haben. Die Komfort Schutzpakete sind in der eCommerce Welt ein Novum und sollen Online-Händlern noch mehr Schutz in Rechtsangelegenheiten bieten.
Weitere Informationen zu den Komfort Schutzpaketen finden Sie hier: Klick mich!


Bei Interesse Ihr ganz persönlicher Vorteil:
Bei Erstbestellung 2 Monate kostenlos!
Für Neukunden von Protected Shops -> Jetzt 14 Monate nutzen und nur 12 Monate zahlen

Ihr Gutscheincode lautet:
PS-ARPM-0516
(Code im Warenkorb eingeben)
1 Kommentar | Kommentar schreiben

clip modified eCommerce Shopsoftware 2.0.0.0 rev 9678 veröffentlicht

02. April 2016, 23:44:19 von Tomcraft
[ Für Gäste sind keine Dateianhänge sichtbar ]

Wir sind stolz euch heute unsere Shopversion 2.0.0.0 rev 9678 nach zweijähriger Entwicklungszeit und leider doch einiger Verzögerung präsentieren zu dürfen, welche nun auch von Trusted Shops zertifiziert wurde! :!:

Wenn euch unser Engagement und die Shopsoftware gefällt, dann freuen wir uns über eine finanzielle Unterstützung, da diese in der Vergangenheit doch sehr stark zurück gegangen ist! :!:

Folgende Änderungen sind enthalten (Auszug aus dem Changelog):

Zitat
Seit modified eCommerce Shopsoftware 2.0.0.0
- Merkzettel
- Schnellkauf
- Optimierte SQL Abfragen
- Klassenerweiterungsmodule
- Update/Integration diverser Partner (Shipcloud, Supermailer, Cleverreach, Protectedshops, ...)
- Imageprocessing weiter optimiert
- Passwörter werden gesalzen
- Captcha erneuert und mit zusätzlichen Funktionen wie z.B. nur für nicht angemeldete Kunden, Captcha bei Bewertungen
- Neues Template "tpl_modified"
- Template optimiert mit includes für Listing und Boxansicht
- Smarty 3
- PHP 5.6
- Neues Design im Admin
- Installer mit MySQLi und UTF8
- Neues Error-Handling
- Download-System erweitert für Gäste und erneutes freischalten der Downloads bei der Bestellung
- Autoinclude Modulsystem
- Guthaben von Kunden anzeigen
- Artikeleigenschaften
- Filter (Attribute, Anzeige pro Seite, Sortierung)
- Autocomplete für die Suche
- Google Analytics Universal
- Google Zertifizierter Händler
- Attribute EAN
- E-Mail Optionen mehrsprachig
- CSRF Token im Admin
- Sonderangebote nur für bestimmte Kundengruppen
- Staffelpreise überarbeitet
- Kategoriesprung-Fix korrigiert
- Redirect und Header 410 bei nicht existierenden Kategorien, Hersteller, Content, Artikel
- Neue Sitemap inkl. Bilder
- Automatische Kundennummer
- Automatische Rechnungsnummer
- Easybill CSV Export
- Zahlarten abhängig von der Versandart
- Administrator Log
- Steuergesetz für elektronisch erbrachte Leistung
- Trusted Shops vorzertifiziert
- Bestellungen erneut kaufen
- Track & Trace
- Banner Manager als Slider möglich
- Bundesländer Dropdown per Ajax
- Kundengruppe für Administrator im Frontend komplett umgesetzt
- HTML5
- Viele Einstellungen von Dateien im Admin verfügbar gemacht
- Rechtskonforme Rechnung
- Sonderangebote und Lagercheck
- Neues Caching-System für SQL und Template
- HTML und CSS Komprimierung im Frontend
- Neuer WYSIWYG Editor und Filemanager
- Kleinunternehmer im Admin einstellbar
- IP Adresse anonymisierbar
- Rich Snippets
- Lieferstatus und Bestellstatus sortierbar
- Umsatzstatistik überarbeitet
- Lagerbericht aktiviert, optimiert und erweitert
- Zusätzliche Sprache nachpflegbar (Inhalte werden nur angezeigt, wenn auch die Sprache dafür gepflegt ist)
- Sprach-Transfer
- Steuerzonen beim Installieren für die Schweiz wählbar
- Währung Umrechnungskurs aktualisiert
- Viele Versandarten auf Zonen umgebaut
- Backupsystem für Module
- Attribute editieren im iFrame
- Hersteller erweitert um Beschreibung und Meta-Angaben
- Zugriff auf Adressbuch der Kunden
- Anzeige pro Seite im Admin auf allen relevanten Seiten einzeln definierbar
- Umsatzstatistik auf Startseite erweitert
- HTML Code aus PHP Dateien entfernt und ins Template verlagert
- Lazyload für Bilder im Frontend
- Umstellung auf Colorbox
- Content verschachteln möglich (1 Ebene)
- Anzeige von Coupons bereits im Warenkorb
- Zugriff auf mein Konto für Gäste einstellbar
- Adminverzeichnis per Installer umbenennbar
- Passwort Policy (Anzahl Sonderzeichen, Zahlen, etc.)
- XSS-Schutz für Frontend
- Neuer Updater im Installer
- Diverse kleinere Codemodifikationen

Achtung: Seit Shopversion 2.0.0.0 rev 9678 setzen wir mindestens PHP 5.3 voraus! :!:

Helft uns, diese Meldung zu verbreiten, und teilt es auf Facebook, twittert, blogt oder emailt es euren Freunden und Bekannten.

In den kommenden Tagen wird es für diese Shopversion noch ein responsive Template bei uns zu erwerben geben. Darüber werden wir eine separate Ankündigung veröffentlichen.

Wer vorab schon mal einen Blick auf das Responsive Template machen möchte kann im Trunk Demoshop schauen.

Wir wünschen euch viel Spaß mit der neuen Version und freuen uns auf euer Feedback.

Bitte beachtet die Textdateien im Ordner "bitte_erst_lesen"!

Der Download ist wie gewohnt auf der Download-Seite zu finden.

Wenn euch die Shopsoftware gefällt, dann freuen wir uns über ein wenig finanzielle Unterstützung.

Wir wünschen euch viel Erfolg bei der Umsetzung eurer Shop-Projekte mit der modified eCommerce Shopsoftware.

Das modified eCommerce Shopsoftware Team
365 Kommentare | Kommentar schreiben

xx PayPal PLUS Zahlungsmodul für ältere Shopversionen

02. April 2016, 13:31:53 von Tomcraft
Wir haben hier Pakete für ältere Shopversionen, damit ihr PayPal PLUS zur Verfügung stellen könnt:
MODUL: PayPal PLUS Zahlungsmodul für modified eCommerce Shopsoftware

Eine Anleitung zur Einrichtung der Zahlungsmodule nach Installation findet ihr hier:
ANLEITUNG: PayPal PLUS (REST API) Modul korrekt einrichten

Das modified eCommerce Shopsoftware Team
0 Kommentare | Kommentar schreiben

xx modified eCommerce Shopsoftware 1.06 rev 4642 SP4 veröffentlicht

01. April 2016, 19:20:11 von Tomcraft
Folgende Änderungen sind enthalten (Auszug aus dem Changelog):

Zitat
Seit modified eCommerce Shopsoftware 1.06 rev 4642 SP4
- Fix Ticket #751
- Fix Ticket #731
- Fix Ticket #782
- Fix Ticket #795
- Fix Ticket #739
- Fix Ticket #810
- Fix Ticket #813
- Korrektur, dass Gäste keinen Link zur Bestellung mehr erhalten beim ändern des Bestellstatus
- Korrektur, dass keine bei Download-Artikeln keine Versandadresse nötig ist
- Korrektur der Währungs-Aktualisierung
- janolaw Modul auf Version 3 aktualisiert
- Klarna Zahlungsmodul aktualisiert
- shipcloud Modul aktualisiert
- PayOne Zahlungsmodul aktualisiert
- PayPal PLUS Zahlungsmodul integriert (Server muss TLS v1.2 unterstützen und für Webhooks wird ein SSL-Zertifikat benötigt!)
- Shopgate Modul aktualisiert
- Diverse kleinere Codemodifikationen

Achtung: Seit 1.06 rev 4642 SP4 setzen wir mindestens PHP 5.3 voraus! :!:

Helft uns, diese Meldung zu verbreiten, und teilt es auf Facebook, twittert, blogt oder emailt es euren Freunden und Bekannten.

Wir wünschen euch viel Spaß mit der neuen Version und freuen uns auf euer Feedback.

Bitte beachtet die Textdateien im Ordner "bitte_erst_lesen"!

Der Download ist wie gewohnt auf der Download-Seite zu finden.

Wenn euch die Shopsoftware gefällt, dann freuen wir uns über ein wenig finanzielle Unterstützung.

Wir wünschen euch viel Erfolg bei der Umsetzung eurer Shop-Projekte mit der modified eCommerce Shopsoftware.

Das modified eCommerce Shopsoftware Team
17 Kommentare | Kommentar schreiben
             
anything